Programm: Zusammenarbeit von Kleinstunternehmen im ländlichen Raum

Logo
Programm
Ländliche Entwicklung Österreich
Akronym LE 14-20
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"Ländliche Entwicklung Österreich"

Ziele des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums in Österreich (ELER) sind:

  • die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft
  • die Gewährleistung der nachhaltigen Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen sowie Klimaschutz
  • die ausgewogene räumliche Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und der ländlichen Gemeinschaften, einschließlich der Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen
Themen Ernährung, Land- und Forstwirtschaft, Ländliche Entwicklung, Nachhaltigkeit, Umwelt und Biodiversität, Klima
Fördergebiet Österreich
Herkunftsgebiet Antragsteller Österreich
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Öffentliche Einrichtung, NGO / NPO, Verein, Start-Up Unternehmen, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft
Antragsteller Details

Die Antragsberechtigung richtet sich nach dem nationalen Programm, auf dessen Grundlage die Mittel des ELER ausgereicht werden. Als FörderungswerberInnen kommen im Rahmen des österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020 daher grundsätzlich in Betracht:

  • natürliche Personen
  • im Firmenbuch eingetragene Personengesellschaften
  • juristische Personen sowie
  • deren Zusammenschlüsse (Personenvereinigungen)
Art der Finanzierung Zuschuss
Loading Animation