Programm: Interreg URBACT

Logo
Programm
Interreg URBACT
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"Interreg URBACT"

URBACT III dient als europäisches Programm für Austausch und Lernen und fördert eine nachhaltige Stadtentwicklung. Es ermöglicht europäischen Städten eine Zusammenarbeit, um Lösungen für städtische Herausforderungen zu entwickeln und bewährte Verfahren, Erkenntnisse und Lösungen mit allen in Stadtentwicklung involvierten Interessenvertretern Europas auszutauschen. 

Themen Bauwirtschaft, Beschäftigung, Dienstleistung, Forschung, Innovation, Kapazitätenaufbau, Klima, Mobilität, Nachhaltigkeit, Soziale Angelegenheiten, Umwelt und Biodiversität, Verkehr, Verwaltung, Natürliche Ressourcen, Stadtentwicklung, Regionalentwicklung
Macro-Region
Danube Region, Adriatic and Ionian Region, Alpine Region, Baltic Sea Region
Herkunftsgebiet Antragsteller zu Programm
Interreg URBACT
EU Mitgliedstaaten
Norwegen
Schweiz
Antragsteller Details

Die Hauptbegünstigten des Programms sind Städte der EU-28-Mitgliedstaaten, Norwegens und der Schweiz, die bereit sind, integrierte Strategien und Aktionspläne für eine nachhaltige Stadtentwicklung zu erarbeiten. Im Rahmen von URBACT III, wendet sich die begünstigte "Stadt" an die öffentliche örtliche Behörde welche folgende Parteien vertritt:

  • Städte, Gemeinden;
  • Infra-kommunale Regierungsebenen wie z. B. Stadtbezirke und Stadtteile in Fällen, in denen diese von einer politisch-administrativen Institution mit Kompetenzen der politischen Entscheidungsfindung und Umsetzung in jenem Politikbereich vertreten sind, der vom betreffenden URBACT-Netzwerk erfasst ist und in dessen Rahmen sie bereit sind, sich zu engagieren;
  • Städtische Behörden und organisierte Ballungsgebiete in Fällen, in denen diese von einer politisch-administrativen Institution vertreten werden, welche in Bezug auf politische Entscheidungsfindung und Umsetzung in jenem Politikbereich über übertragene Befugnisse verfügt, der vom betreffenden URBACT-Netzwerk erfasst ist.

 

Es gibt keine Größenbeschränkung für Städte, die an URBACT-Aktivitäten teilnehmen möchten.

Andere Begünstigte der transnationalen Vernetzung

Für die im Rahmen von Ziel 2 (zur Verbesserung der Gestaltung der nachhaltigen städtischen Strategien und Aktionspläne in Städten) und Ziel 3 (zur Verbesserung der Umsetzung integrierter Pläne für nachhaltige Stadtentwicklung) umgesetzten Maßnahmen wird die Liste anderer förderfähiger Empfänger wie folgt definiert:

  • Lokale Agenturen, die als öffentliche oder halb-öffentliche von der Stadt errichtete Organisationen definiert sind, die sich teilweise oder zur Gänze im Eigentum der städtischen Behörde befinden und für die Gestaltung und Umsetzung von spezifischen Politiken verantwortlich sind (wirtschaftliche Entwicklung, Energieversorgung, Gesundheitsdienste, Transport, usw.)
  • Behörden auf Ebene der Provinz, Region und auf nationaler Ebene, sofern es um Städtefragen geht;
  • Universitäten und Forschungszentren, sofern es um Städtefragen geht. Die Anzahl solcher Begünstigter ist im Rahmen des jeweiligen Vorhabens beschränkt.
Loading Animation