Programm: Hercule III

Logo
Programm
Hercule III
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Hercule III"
Das allgemeine Ziel des Herkules-III-Programms ist es, die finanziellen Interessen der EU zu wahren und so die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Wirtschaft zu steigern. Soll auch das Geld der SteuerzahlerInnen gesichert werden. Das spezifische Ziel des Programms soll es sein, Betrug, Korruption und andere illegale Aktivitäten, die die finanziellen Interessen der Union betreffen, zu verhindern und zu bekämpfen. Im Herkules-III-Programm wird der Fokus auf die folgenden fünf operativen Ziele gelegt:
  1. Prävention und Untersuchung bei Betrug und anderen illegalen Aktivitäten über das aktuelle Niveau hinaus durch Verstärkung der transnationalen und multidisziplinären Kooperation verbessern
  2. Den Schutz der finanziellen Interessen der EU gegen Betrug verbessern und den Austausch von Informationen, Erfahrungen und Beispielen guter Praxis (einschließlich Austausch von Personal) erleichtern
  3. Den Kampf gegen Betrug und illegale Aktivitäten durch technische und operative Unterstützung an nationale Aufklärungsbehörden (und dabei insbesondere Zollbehörden und Exekutivorgane) verstärken
  4. Betrug, Korruption und andere illegale Aktivitäten, die die finanziellen Interessen der EU betreffen, beschränken, um so der Entwicklung einer Schattenwirtschaft in Schlüsselbereichen wie organisiertem Betrug (einschließlich Zigarettenschmuggel und -fälschung) vorzubeugen
  5. Den gezielten rechtlichen und juristischen Schutz der finanziellen Interessen der EU gegen Betrug durch den verstärkten Einsatz vergleichender Gesetzesanalysen verbessern
Folgende Maßnahmen sind unter diesem Programm förderfähig:
  1. Technische Assistenz
  2. Schulungen
  3. Andere Maßnahmen
Themen Justiz, Finanzen, Sicherheit
Macro-Region
Danube Region, Adriatic and Ionian Region, Alpine Region, Baltic Sea Region
Herkunftsgebiet Antragsteller zu Programm
Hercule III
EU Mitgliedstaaten
Albanien
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Montenegro
Serbien
Türkei
Bosnien und Herzegowina
Kosovo
Ägypten
Algerien
Israel
Jordanien
Libanon
Libyen
Marokko
Marokko
Palästina
Armenien
Weißrussland
Georgien
Moldau
Ukraine
Russland
Norwegen
Island
Liechtenstein
Antragsteller Details AntragstellerInnen können Fördergelder erhalten, wenn sie Maßnahmen, die zum Schutz der finanziellen Interessen der EU beitragen, auf EU-Ebene fördern. Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie NGOs und NPOs müssen vor der Einreichung des Antrags bereits mindestens ein Jahr bestanden haben und aktiv gewesen sein.

Subprogrammes of Hercule III

Loading Animation