Programm: Erasmus+

Logo
Programm
Erasmus+
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Erasmus+"
Im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union werden Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport bereitgestellt. Das Programm umfasst drei sogenannte "Leitaktionen" und zwei weitere Aktionen. Diese werden teils auf nationaler Ebene von den nationalen Agenturen und teils auf europäischer Ebene von der Agentur EACEA verwaltet. Erasmus+ stellt Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Training, Jugend und Sport bereit. Das Programm bietet Möglichkeiten sowohl für Einzelpersonen als auch für Organisationen.
Themen Bildung, Europäische Bürgerschaft, Kinder und Jugend, Mobilität, Sport, Beschäftigung, Forschung, Gesundheit, Justiz, Gleichberechtigung, Soziale Angelegenheiten
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Universität/(Fach)Hochschule, Verein, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, NGO / NPO, Staatsregierung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Forschungseinrichtung, Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Start-Up Unternehmen, Öffentliche Einrichtung, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert)
Antragsteller Details Das Programm unterstützt Organisationen, Institutionen, Körperschaften oder Gruppen. Diese Organisationen unterstützen wiederum eine Vielzahl von Einzelpersonen, darunter Studenten, Auszubildende, Auszubildende, Schüler, erwachsene Lernende, Jugendliche, Freiwillige, Jugendarbeiter, Lehrer, Professoren, Ausbilder, Trainer, Sportler und Fachkräfte von Organisationen, die in der EU tätig sind relevanten Feldern.
Art der Finanzierung Zuschuss

Subprogrammes of Erasmus+

Leitaktion 2 - Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren

Die im Rahmen der Leitaktion 2 geförderten Aktionen sollen es Organisationen aus unterschiedlichen teilnehmenden Ländern ermöglichen, zusammenzuarbeiten und vorbildliche Verfahren und innovative Konzepte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend zu entwickeln, auszutauschen und weiterzugeben. Dabei fokussiert sich dieses Subprogramm auf folgende Aktionen:
  • Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten
  • Wissensallianzen
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung

Leitaktion 3 – Unterstützung politischer Reformen

Im Rahmen der Leitaktion 3 werden Finanzhilfen für eine Vielzahl der unterschiedlichsten Aktionen bereitgestellt, die darauf abzielen, die Entwicklung und Umsetzung innovativer politischer Konzepte, den politischen Dialog sowie den Wissensaustausch in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend anzuregen. Die meisten dieser Aktionen werden von der EACEA verwaltet. Die Aktionen im Rahmen der Leitaktion 3 werden größtenteils unabhängig von der jährlichen allgemeinen Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen verwaltet. Dieses Subprogramm fokussiert sich auf die folgenden Bereiche:

  • Zukunftsweisende Initiativen
  • Europäische experimentelle Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft
  • Studien und Erhebungen
  • Europäische politische Instrumente
  • Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen
  • Förderung des Dialogs mit Akteuren und Unterstützung von Programmen und politischen Maßnahmen

Leitaktion 1 – Lernmobilität von Einzelpersonen

Im Rahmen der Leitaktion 1 wird die Mobilität in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend gefördert. Ziel ist es, positive und nachhaltige Wirkungen für die Teilnehmer und die teilnehmenden Organisationen zu erreichen. Die EACEA ist zuständig für die Auswahl von Projekten mit folgendem Fokus:

  • EFD-Aktivitäten im Rahmen von Großereignissen (EFD = Europäischer Freiwilligendienst)
  • Gemeinsame Erasmus Mundus-Masterabschlüsse (einschließlich der neuen Partnerschaft mit Japan)
Abgesehen von diesen beiden Aktionen werden Anträge von den nationalen Agenturen verwaltet.

Open Calls

Jean Monnet

Mit Jean-Monnet-Aktivitäten sollen Spitzenleistungen in Lehre und Forschung im Zusammenhang mit EU-Studien weltweit gefördert werden. Darüber hinaus stärken die Aktivitäten den Dialog zwischen dem Hochschulsektor und politischen Entscheidungsträgern, um insbesondere zu einer besseren Governance in der EU-Politik beizutragen. Gegenstand von EU-Studien ist die Gesamtsituation Europas unter besonderer Berücksichtigung des Prozesses der europäischen Integration sowohl hinsichtlich der internen als auch der externen Dimension. Außerdem wird die Rolle der EU in einer globalisierten Welt sowie im Hinblick auf eine aktive europäische Bürgerschaft und einen europäischen Dialog zwischen Völkern und Kulturen behandelt. In diesem Subprogramm werden die folgenden Aktivitäten unterstützt:
  • Lehre und Forschung
  • Unterstützung für Vereinigungen
  • Politische Diskussionen mit dem Hochschulsektor

Sport

Das Kapitel Sport im Rahmen des Programms Erasmus+ ist auf die Förderung von europäischen Partnerschaften im Breitensport ausgerichtet, mit denen folgende Ziele erreicht werden sollen:
  • Bekämpfung grenzüberschreitender Bedrohungen für die Integrität des Sports, wie Doping, Spielabsprachen und Gewalt sowie jegliche Form von Intoleranz und Diskriminierung
  • Förderung und Unterstützung von Good Governance im Sport und von dualen Karrieren von Sportlerinnen und Sportlern
  • Unterstützung von Freiwilligentätigkeit im Sport sowie von sozialer Inklusion und Chancengleichheit und Aufklärung über die Bedeutung gesundheitsfördernder körperlicher Betätigung durch Steigerung der Beteiligung an sportlichen Aktivitäten sowie durch gleichberechtigten Zugang zu sportlichen Aktivitäten für alle Menschen
Der Schwerpunkt liegt auf dem Breitensport.

Open Calls

Loading Animation