AKTIV

Call: Zertifizierungsverfahren für Entsende- und Aufnahmeorganisationen

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Humanitarian Aid"

Die Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Zivilschutz (DG ECHO) der Europäischen Kommission greift nicht direkt ein. Die Umsetzung humanitärer Hilfsaktionen wird von humanitären Organisationen durchgeführt, wie Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) mit denen DG ECHO eine Partnerschaft abschließt. 

Beschreibung zu Programm
"EU Aid Freiwillige"
Die EU Aid Freiwilligen Initiative bringt Freiwillige aus verschiedenen Ländern zusammen, um in humanitären Projekten weltweit zu arbeiten.

Ihr  Ziel ist die Stärkung der Fähigkeit der Union bedarfsorientierte humanitäre Hilfe zu leisten. Die Aktivitäten umfassen die Ausbildung und den Einsatz von EU Aid Freiwilligen sowie die Stärkung der Kapazitäten von humanitären Organisationen.

Die Entwicklung europäischer Standards für Freiwilligenmanagement in humanitären Projekten und das EU-Ausbildungsprogramm für EU Aid Freiwillige wird ein Qualitätslabel bieten und wird voraussichtlich die Wirkung von Freiwilligen in humanitärer Hilfe erhöhen. Die Initiative zielt auf eine Vielzahl von Profilen, vom Einsteiger bis zum erfahrenen Experten für humanitäre Hilfe.
Call
Zertifizierungsverfahren für Entsende- und Aufnahmeorganisationen
Beschreibung zu Call
"Zertifizierungsverfahren für Entsende- und Aufnahmeorganisationen"
Im Rahmen der Initiative EU Aid Volunteers (Freiwillige HelferInnen in der EU) sollen Organisationen, die HelferInnen entsenden und solche, die HelferInnen aufnehmen, einen Zertifizierungsprozess durchlaufen. Diese Zertifizierung wird eine Anforderung an Organisationen darstellen, um an zukünftigen Calls for Proposals in diesem Bereich teilnehmen zu können. Dazu braucht es einen wasserdichten Zertifizierungsprozess für Entsende- und Aufnahmeorganisationen. Dieses Zertifizierungsverfahren beruht auf den Prinzipien der Vereinfachung und des Überschneidungsverbots, der Unterscheidung zwischen Entsende- und Aufnahmeorganisationen, Kosteneffizienz, Transparenz, Unparteilichkeit, Diversität und Barrierefreiheit. Das grundlegende Ziel, zu dem dieser Call beitragen wird, ist die Umsetzung der Initiative EU Aid Volunteers, die durch die Einrichtung eines Zertifizierungsverfahrens für Entsende- und Aufnahmeorganisationen erreicht werden soll. Dadurch soll sichergestellt werden, dass diese Organisationen den in Artikel 9 der Verordnung 375/2014 festgelegten Standards und Abläufen genügen. Das konkrete Ziel des vorliegenden Calls ist es, eine Liste zertifizierter Entsende- und Aufnahmeorganisationen zu erstellen.
 
 
Themen Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Ernährung, Gesundheit, Gleichberechtigung, Justiz, Kinder und Jugend, Klima, Ländliche Entwicklung, Menschenrechte, Migration, Nachhaltigkeit, Natürliche Ressourcen, Sicherheit, Soziale Angelegenheiten, Stadtentwicklung, Umwelt und Biodiversität
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
EWR Staaten
EFTA Staaten
EU-Anrainerstaaten
Potenzielle Kandidatenländer
Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Zypern
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Internationale Organisation, NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Verein
Antragsteller Details Entsendeorganisationen:

Die sich bewerbende Entsendeorganisation muss in eine der folgenden Kategorien fallen:
  • nach dem Recht eines Mitgliedstaats gegründete nicht staatliche Organisation ohne Erwerbszweck mit Sitz in der Union;
  • dem Recht eines Mitgliedstaats unterliegende zivile Einrichtung des öffentlichen Rechts;
  • nicht staatliche Organisation ohne Erwerbszweck, die in einem der in Artikel 23 der Verordnung (EU) Nr. 375/2014 genannten Länder ansässig ist, gemäß den in jenem Artikel festgelegten Bedingungen und den darin genannten Abkommen;
  • zivile Einrichtung des öffentlichen Rechts, die in einem der in Artikel 23 genannten Länder ansässig ist, gemäß den in jenem Artikel festgelegten Bedingungen und den darin genannten Abkommen;
  • der Internationale Verband der nationalen Gesellschaften des Roten Kreuzes oder des Roten Halbmonds.

Aufnahmeorganisationen:

Die sich bewerbende Aufnahmeorganisation muss in eine der folgenden Kategorien fallen:
  • nicht staatliche Organisation ohne Erwerbszweck, die in einem Drittland nach dem Recht dieses Landes ansässig oder tätig ist;
  • dem Recht eines Drittlands unterliegende zivile Einrichtung des öffentlichen Rechts;
  • internationale Einrichtung oder Organisation.
Call beginnt 01.01.2014
Call endet 30.09.2020

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation