AKTIV

Call: Erasmus+: Wissensallianzen

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Leitaktion 2 - Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren"
Die im Rahmen der Leitaktion 2 geförderten Aktionen sollen es Organisationen aus unterschiedlichen teilnehmenden Ländern ermöglichen, zusammenzuarbeiten und vorbildliche Verfahren und innovative Konzepte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend zu entwickeln, auszutauschen und weiterzugeben. Dabei fokussiert sich dieses Subprogramm auf folgende Aktionen:
  • Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten
  • Wissensallianzen
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung
Call
Erasmus+: Wissensallianzen
Beschreibung zu Call
"Erasmus+: Wissensallianzen"

Wissensallianzen sind länderübergreifende und ergebnisorientierte Aktivitäten, in deren Rahmen Hochschuleinrichtungen und Unternehmen zusammenarbeiten. Wissensallianzen sollen die Innovationsfähigkeit Europas stärken und Innovation im Hochschulbereich und in der Wirtschaft unterstützen.
Sie dienen folgenden Zielen:

  • Entwicklung neuer, innovativer und multidisziplinärer Unterrichts- und Lernkonzepte
  • Förderung unternehmerischen Denkens und unternehmerischer Kompetenzen von Lehrkräften im Hochschulbereich und bei Mitarbeitern von Unternehmen
  • Vereinfachung des Austauschs, des Wissensflusses und des gemeinsamen Wissensaufbaus
Themen Bildung, Europäische Bürgerschaft, Kinder und Jugend, Mobilität, Sport
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Liechtenstein
Norwegen
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Liechtenstein
Norwegen
Türkei
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Öffentliche Einrichtung, Sonstiges
Antragsteller Details

Förderfähige Organisationen:

  • Beliebige öffentliche oder private Organisationen aus einem Programmland oder weltweit einem beliebigen Partnerland beteiligt sein
  • Hochschuleinrichtungen in einem Programmland müssen über eine gültige ErasmusCharta für die Hochschulbildung (ECHE) verfügen
Projektpartner Details
  • Mindestens sechs unabhängige Organisationen
  • Aus mindestens drei Programmländern
  • Barunter mindestens zwei Hochschuleinrichtungen und
  • Mindestens zwei Unternehmen
Call beginnt 31.10.2018
Call endet 28.02.2019
Art der Finanzierung Sachbetrag

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation