ABGELAUFEN

Call: Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses unter Europäern durch Aufarbeitung problematischer Vergangenheit

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften"

Besser zu verstehen welche Risiken, Chancen und Herausforderungen aktuell für europäische Gesellschaften gegeben sind, ist Ziel von Forschung zu Inklusion im Rahmen  dieser gesellschaftlichen Herausforderung. Forschung zum Bereich inklusive Gesellschaften befasst sich mit den Themenbereichen Vertrauen in gesellschaftliche Institutionen, Wachstum, Migration, Integration und demografischer Wandel. Auch die Rolle Europas als globaler Akteur, besonders unter Menschenrechtsaspekten, sowie integrative und ökologische Raum- und Stadtplanung sind Thema.

Call
Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses unter Europäern durch Aufarbeitung problematischer Vergangenheit
Beschreibung zu Call
"Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses unter Europäern durch Aufarbeitung problematischer Vergangenheit"
Der Vergangenheit zu gedenken und Wissen über die Vergangenheit weiterzugeben sind ebenso wichtige Faktoren für die europäische Integration, wie die Wahrung und das Kultivieren der Erinnerung an schwere Zeiten. Eine kritische Auseinandersetzung mit problematischem Erbe kann auch die Herausbildung von wertebezogeneren Identitäten erleichtern. Besseres Verständnis davon, ob und wie solche Diskurse in verschiedenen europäischen Ländern ablaufen, ist dafür nötig.

Die konkrete Herausforderung besteht darin, zu untersuchen, wie unangenehme Erlebnisse aus der Vergangenheit reflektiert und neu bewertet werden, insbesondere in Hinblick auf besseres gegenseitiges Verständnis (und Versöhnung, wo relevant) unter der europäischen Bevölkerung.
Themen EU Erweiterung, Europäische Bürgerschaft, Geschichte, Kunst und Kultur, Sozial- und Geisteswissenschaft, Migration
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details Mindestens drei Rechtsträger. Jeder der drei muss in einem anderen Mitgliedstaat oder Horizon-2020-Land eingerichtet sein. Die drei Rechtsträger müssen unabhängig voneinander sein.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation