ABGELAUFEN

Call: Territories and low-carbon economy

Logo
Programm
Akronym ESPON
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"ESPON"

Das Ziel des Kooperationsprogramms „ESPON 2020“ ist es, die Kohäsionspolitik der EU und andere sektorbezogene Politikprogramme unter dem Europäischen Fonds für strukturelle Entwicklung sowie andere nationale und regionale territoriale Entwicklungspolitiken durch die Herstellung, Verbreitung und Bewerbung raumbezogenen Wissens effizienter zu gestalten. Dabei soll das Territorium aller 28 Mitgliedstaaten sowie der vier Partnerstaaten Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz abgedeckt werden. Zur Erreichung dieses Ziels widmet sich ESPON der folgenden Prioritätsachse (PA) und den folgenden spezifischen Zielen (SZ):

  • PA1 - raumgezogenes Wissen, Transfer, Beobachtung, Werkzeuge und Kontaktaufnahme
    • SZ1 - mehr raumbezogenes Wissen schaffen durch angewandte Forschung und Analysen
    • SZ2 - verbesserter Wissenstransfer und Verwendung analytischer Benutzerunterstützung
    • SZ3 - verbesserte räumliche Beobachtung und Werkzeuge für Raumanalysen
    • SZ4 - größere Reichweite und Verwendung raumbezogenen Wissens
    • SZ5 - schlankere und wirksamere Durchführungsvorschriften sowie kompetentere Programmunterstützung
Call
Territories and low-carbon economy
Beschreibung zu Call
"Territories and low-carbon economy"

Die Information ist nur auf Englisch verfügbar:

 

The service shall provide European evidence on the territorial dimension of implementing a low-carbon economy in different types of European regions and cities.

 

More concretely, the objective of this activity is to receive answers to the following key policy questions:

  • What do energy consumption patterns (distinguishing between renewable and non-renewable energy) look like in European regions and cities (broken down into private households, public buildings, economic activities (services, agriculture and forestry) and transport? How have they changed over the past 10 years in the different types of European regions and cities (i.e. capital cities, secondary growth poles, small and medium sized towns)?
  • Are there particular types of European regions and cities that find it easier in making full use of their renewable energy potential? How could challenges existing in this context be overcome in different types of territories? (up to 5 case studies)
  • What kind of action/policy is needed in what type of region/city to ensure a smooth transition to a low-carbon economy/lifestyle? How can regions and cities create framework conditions for unlocking low-carbon investment by the private sector?
Themen Regionalentwicklung
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
EFTA Staaten
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
EFTA Staaten

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation