Call: Szenarien für Emissionskontrolle bei Schiffen, Meeresumweltbelastung und Gegenmaßnahmen

Logo
Programm
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Szenarien für Emissionskontrolle bei Schiffen, Meeresumweltbelastung und Gegenmaßnahmen
Beschreibung zu Call
"Szenarien für Emissionskontrolle bei Schiffen, Meeresumweltbelastung und Gegenmaßnahmen"
Die Emissionsrichtlinien, die für die Schifffahrt an den Küsten entwickelter Länder Anwendung finden, werden zunehmend strenger. Während es dabei hauptsächlich um Schwefeloxid geht, besteht die Herausforderung für Anträge unter diesem Call darin, die Auswirkungen der Annahme einer breiten Palette an potenziellen Lösungen zur Senkung von Emissionen auf die Umwelt umfassend zu verstehen, wobei auch Nebenwirkungen auf die Meeresumwelt berücksichtigt werden sollen. In den Anträgen sollte eingegangen werden auf:
  • Ermittlung der Reichweite von Technologien zur Emissionssenkung
  • Charakterisierung von Abfallströmen aus emissionsmindernden Technologien
  • Erwägung mehrerer möglicher Szenarien für die flächendeckende Umsetzung von Technologien zur Emissionskontrolle
  • Einschätzung des Einflusses der Modellszenarien auf Meeresgebiete
  • Einschätzung und Vorschläge nachhaltiger kosteneffektiver Strategien und Technologien zur Senkung von Emissionen
Themen Umwelt und Biodiversität, Klima, Technologien, Forschung, Innovation, Nachhaltigkeit, Transport
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Staatsregierung, Öffentliche Einrichtung, Sonstiges, Start-Up Unternehmen
Antragsteller Details An Horizont 2020 können alle rechtlichen Personen mit Sitz in einem EU Land oder Drittland teilnehmen.
Projektpartner Details Grundsätzlich (ausgenommen Coordination and Support Activities) verlangen alle Projekte eine Partnerschaft (mind. 3 Partner – besser mehr – aus 3 EU-Ländern bzw. förderfähigen Ländern).
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation