ABGELAUFEN

Call: Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine berufliche Bildung und Jugend

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Erasmus+"

Im Zentrum des neuen EU-Programms steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Wichtig ist der Austausch bewährter Praxis im Bildungs- und Jugendbereich. Im Sport wird sich das Programm vor allem auf Kooperationsprojekte und den Breitensport konzentrieren.

Beschreibung zu Programm
"Leitaktion 2 - Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren"
Gefördert wird die Bildung von Partnerschaften zwischen Organisationen aus verschiedenen Teilnehmerländern. Dabei sollen innovative Ansätze in der allgemeinen und beruflichen Bildung sowie in der Jugendarbeit ausgetauscht, entwickelt und vermittelt werden.
Call
Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine berufliche Bildung und Jugend
Beschreibung zu Call
"Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine berufliche Bildung und Jugend"

Strategische Partnerschaften sollen die Entwicklung, den Transfer und/oder die Umsetzung von Innovationen und von gemeinsamen Initiativen zur Förderung der Zusammenarbeit, Peer-Learning und des Erfahrungsaustauschs auf der europäischen Ebene unterstützen:

  • Strategische Partnerschaften zur Unterstützung von Innovationen
  • Strategische Partnerschaften zum Austausch bewährter Verfahren
  • Partnerschaften für den Schüleraustausch
  • Transnationale Jugendinitiativen

 

Themen Bildung, Europäische Bürgerschaft, Kinder und Jugend, Mobilität, Sport
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Donauraum
Östliche Partnerschaft
EU-Anrainerstaaten
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Liechtenstein
Norwegen
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Liechtenstein
Norwegen
Schweiz
Türkei
Förderfähige Antragsteller Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Öffentliche Einrichtung
Projektpartner Details

Partnerschaft

  • mindestens drei Organisationen aus drei unterschiedlichen Programmländern
  • Es gibt keine maximale Anzahl an Partnern. Allerdings gibt es eine Obergrenze für die für Verwaltungskosten bereitstehenden Mittel (die 10 Partnern entsprechen).
  • folgenden Projekttypen brauchen allerdings nur zwei Organisationen aus mindestens zwei Programmländern beteiligt zu sein:
  • Strategische Partnerschaften im Bereich der Schulbildung, an denen ausschließlich Schulen beteiligt sind. An solchen Partnerschaften können ausschließlich Schulen aus Programmländern beteiligt sein.
  • Strategische Partnerschaften im Bereich der Schulbildung zwischen lokalen/regionalen Schulbehörden. An der Partnerschaft muss für jedes am Projekt beteiligte Land zumindest beteiligt sein:
    • eine lokale oder regionale Schulbehörden
    • eine Schule
    • eine auf im Bereich allgemeine und berufliche Bildung und Jugend oder auf dem Arbeitsmarkt tätige Organisation.
  • Strategische Partnerschaften im Jugendbereich, die lediglich eine Jugendorganisation oder Gruppen junger Menschen umfassen, die zwar in der Jugendarbeit aktiv sind, jedoch nicht unbedingt im Rahmen einer Jugendorganisation.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation