ABGELAUFEN

Call: Paradigmenwechsel: Erkundung der Dynamik individueller Präferenzen, verhalten und Lebensstile, die Reise- und Mobilitätsentscheidungen beeinflussen

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Paradigmenwechsel: Erkundung der Dynamik individueller Präferenzen, verhalten und Lebensstile, die Reise- und Mobilitätsentscheidungen beeinflussen
Beschreibung zu Call
"Paradigmenwechsel: Erkundung der Dynamik individueller Präferenzen, verhalten und Lebensstile, die Reise- und Mobilitätsentscheidungen beeinflussen"
Es gibt Anzeichen dafür, dass sich das Transportwesen grundlegend verändern wird. Dies könnte sowohl an bahnbrechenden neuen Technologien als auch an Veränderungen der individuellen Präferenzen, des Verhaltens, der Lebensstile und an sozialer Innovation und neuen Konzepten liegen, die wahrscheinlich Einfluss auf die Transportmodelle und das Transportmanagement der Zukunft haben werden. 

Es ist wichtig, diese Entwicklungen im Transportwesen zu untersuchen, um bereits im Frühstadium die Dynamik solcher Veränderungen und ihre sozioökonomischen und umweltbezogenen Auswirkungen zu verstehen. Die besondere Herausforderung bei der Erforschung dieses Themengebiets besteht darin, diese neuen Vorlieben, Verhalten und Lebensstile genau zu analysieren, die Haupteinflussfaktoren zu identifizieren und ihren potenziellen wirtschaftlichen, sozialen und umweltbezogenen Einfluss abzuschätzen.
Themen Forschung, Infrastruktur, Innovation, Nachhaltigkeit, Transport, Verkehr
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

Mind. 3 Projektpartner aus 3 verschiedenen teilnehmenden Ländern.

Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation