ABGELAUFEN

Call: Module für Masterprogramme in den Künsten und Wissenschaften

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Creative Europe"

Creative Europe unterstützt die Professionalisierung und Internationalisierung von Europas Kultur- und Kreativsektor, um die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere seiner Filmbranche zu stärken und so Europas kulturelle und sprachliche Vielfalt zu wahren. Insbesondere werden innovative Ideen zur Erschließung und Entwicklung neuer Publikumsschichten im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung gefördert.

Beschreibung zu Programm
"Kultur"

Ziel des Aktionsbereichs Kultur ist es, Unterstützung für die transnationale politische Zusammenarbeit zu fördern, um die Politikgestaltung, Innovation, den Auf- und Ausbau von Publikumsschichten und neue Geschäftsmodelle zu fördern.

Call
Module für Masterprogramme in den Künsten und Wissenschaften
Beschreibung zu Call
"Module für Masterprogramme in den Künsten und Wissenschaften"

Diese Maßnahme wird durch den Entwurf und die Einführung innovativer Module umgesetzt, die in bereits bestehende Masterprogramme aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wissenschaft, Ingenieurwesen, Technologie oder anderen relevanten Bereichen aufgenommen werden.

Die Module sollten mit folgenden Schwerpunkten im Hinterkopf entworfen werden:

  • Studierende in den Bereichen Kunst und Kreativität, Wirtschaft und Technologie mit dem nötigen Wissen und den Kernkompetenzen ausstatten, die sie brauchen, um in verschiedensten Sektoren und Disziplinen des Kunst- und Kreativfelds zu arbeiten;
  • Die Qualität und Relevanz der Lehre und des Lernens in Disziplinen der Kunst und Kultur verbessern, indem Kreativität, Wirtschaft und Technologie verbunden werden;
  • Eine Unternehmenskultur unter den Studierenden und dem Lehrpersonal entwickeln;
  • Innovative Lernumgebungen innerhalb einer Disziplin und über Disziplinen hinweg fördern, indem kreative, digitale und unternehmerische Bildung vereint werden;
Themen Technologien, Kunst und Kultur, Beschäftigung, Bildung, Kapazitätenaufbau, Medien, Transport
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Island
Norwegen
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Montenegro
Norwegen
Serbien
Förderfähige Antragsteller Universität/(Fach)Hochschule, Forschungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Öffentliche Einrichtung, Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Start-Up Unternehmen, Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte)
Antragsteller Details Der Koordinator/Die Koordinatorin des Antrags muss eine Hochschule aus einem für Förderung in Frage kommenden Land sein, die Masterprogramme entwirft und anbietet. Der Koordinator/Die Koordinatorin reicht den Antrag im Namen aller PartnerInnen ein. Der Koordinator/Die Koordinatorin sorgt dafür, dass die Maßnahme von allen PartnerInnen wie geplant umgesetzt wird.
Projektpartner Details Die Antragstellenden sollten ein Konsortium bestehend aus mindestens einer Hochschule (Hauptantragsteller) und zwei Partnerorganisationen aus drei verschiedenen für Förderung in Frage kommenden Ländern bilden und aus einem Hauptantragsteller und weiteren PartnerInnen bestehen.

Eine der Partnerorganisationen muss in den Bereichen Kultur oder audiovisuelle Medien aktiv sein und sich im kulturellen und kreativen Sektor betätigen, wie in Artikel 2 der Verordnung N°1295/2013 festgelegt, auf der das Creative-Europe-Programm gründet.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation