ABGELAUFEN

Call: Mehrmarkenkolonnen in realen Verkehrssituationen

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020 - Gesellschaftliche Herausforderungen "
Projekte werden unter folgenden Themenschwerpunkten gefördert:
  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft
  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
  • Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften
  • Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Mehrmarkenkolonnen in realen Verkehrssituationen
Beschreibung zu Call
"Mehrmarkenkolonnen in realen Verkehrssituationen"

Mehrmarkenkolonnen (Kolonnen schwerer Nutzfahrzeuge von unterschiedlichen Marken in verschiedenen Größen) und automatisierte schwere Nutzfahrzeuge für den Langstreckentransport sind effektive Technologien, um Energieffizienz, -sicherheit und -management des europäischen Straßenverkehrs zu verbessern. In den vergangenen Jahren wurden bedeutende Anstrengungen unternommen, um die dafür nötige Technologie zu entwickeln. Auf dem Weg zu einem europaweiten Einsatz solcher Kolonnen gilt es aber nach wie vor einige Herausforderungen zu überwinden, wie z.B. Kolonnen mit verschiedenen Fahrzeugtypen in diversen realen Verkehrssituationen, besseres Verständnis der Anforderungen an Logistik, Datenaustausch, Aufteilung der ersparten Kosten oder die Wahrnehmung und das Verhalten anderer VerkehrsteilnehmerInnen angesichts der Lastzüge und automatisierten schweren Nutzfahrzeuge, beispielweise an Autobahnausfahrten.

Themen Energie, Forschung, Infrastruktur, Innovation, Transport, Verkehr
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

mind. 3 Projektpartner aus 3 verschiedenen teilnehmenden Ländern.


Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation