ABGELAUFEN

Call: Maßnahmen zur Bekämpfung der Frauenarmut im Burgenland

Logo
Programm
Beschäftigung Österreich
Akronym ESF
Art des Fonds ESIF-Strukturfonds
Beschreibung zu Programm
"Beschäftigung Österreich"

Das Operationelle Programm Beschäftigung Österreich 2014-2020 (ESF OP) richtet sich an der Europa 2020-Strategie und dem Nationalen Reformprogramm aus. Die für den ESF wesentlichen EU-2020 Ziele sind die Steigerung der Erwerbsbeteiligung, die Verringerung der Schulabbrüche und die Bekämpfung der Armut. 

Call
Maßnahmen zur Bekämpfung der Frauenarmut im Burgenland
Beschreibung zu Call
"Maßnahmen zur Bekämpfung der Frauenarmut im Burgenland"

Zur Reduktion von Frauenarmut und Verhinderung der Armutsfalle sind Maßnahmen auf zwei Ebenen vorgesehen.

  • Einerseits soll über das Thema informiert und sensibilisiert werden. Armut ist nach wie vor mit Scham behaftet, das Thema muss über entsprechende Informations- und Sensibilisierungskampagnen enttabuisiert werden.
  •  Andererseits soll über Einzelmaßnahmen ein Beitrag zur Reduktion der Armut unter Frauen erreicht werden.

Bitte beachten Sie, dass sich dieser Call nicht auf Wien bezieht, sondern ausschließlich auf das Burgenland.

Themen Beschäftigung, Bildung, Gleichberechtigung, Soziale Angelegenheiten
Fördergebiet Österreich Ostösterreich Burgenland
Herkunftsgebiet Antragsteller Österreich
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Öffentliche Einrichtung
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation