AKTIV

Call: M22 - CLLD Tirol: Pilothafter zukunftsorientierter Einsatz von Community-led local development

Logo
Programm
Akronym IWB
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"Investitionen in Wachstum und Beschäftigung Österreich"

Die EU-Mittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden im Rahmen des Programms IWB Österreich im Einzelnen dazu genutzt, Innovation und Maßnahmen im Bereich Forschung und Entwicklung in KMU voranzutreiben. Insgesamt ist das Programm überwiegend (knapp 90 %) auf drei Hauptbereiche ausgerichtet:

  • Priorität 1: Forschung, Entwicklung und Innovation
  • Priorität 2: Wettbewerbsfähigkeit von KMU
  • Priorität 3: Umstellung auf eine CO2-arme Wirtschaft
Zusätzlich gefördert werden:
  • Priorität 4: Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Priorität 5: Stadt-Umland-Entwicklung und CLLD (Comunity-Lead Local Development)
Beschreibung zu Programm
"Priorität 5 - Stadt-Umland-Entwicklung und CLLD"
Diese Prioritätsachse umfasst folgende Investitionsprioritäten:
  • Beschäftigungsfreundliches Wachstum durch Entwicklung des endogenen Potenzials
  • Community led local development
Call
M22 - CLLD Tirol: Pilothafter zukunftsorientierter Einsatz von Community-led local development
Beschreibung zu Call
"M22 - CLLD Tirol: Pilothafter zukunftsorientierter Einsatz von Community-led local development"
Ziel: Beitrag zur verstärkten Einbeziehung lokaler Akteure in die Entwicklung und Umsetzung regionaler Entwicklungsstrategien Tirols

Gefördert werden regional zwischen den ESI-Fonds abgestimmte CLLD-Projekte zur Steigerung der Effektivität der Programmumsetzung auf Basis einer integrierten regionalen Entwicklungsstrategie. Die Themenbereiche umfassen: Innovation, KMU-Entwicklung, Energie, Stadt bzw. Stadt-Umland-Kooperationen, Naturraummanagement und Klimawandel, sowie Chancengleichheit und Zugänglichkeit (Barrierefreiheit).
Themen Energie, Stadtentwicklung, Regionalentwicklung, KMU, Umwelt und Biodiversität, Klima, Innovation, Soziale Angelegenheiten, Gleichberechtigung, Menschen mit besonderen Bedürfnissen
Fördergebiet Österreich Westösterreich Tirol
Herkunftsgebiet Antragsteller Österreich
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Sonstiges
Antragsteller Details Natürliche Personen, juristische Personen, Gebietskörperschaften
Call beginnt 01.01.2016
Call endet 31.12.2023
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation