ABGELAUFEN

Call: KMU Geschäftsmodell Innovationen

Logo
Programm
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen"

Vor dem Hintergrund einer älter werdenden Bevölkerung stellt die damit verbundene stetig steigende Belastung durch Krankheit und Invalidität immer größere Anforderungen an die Gesundheits- und Pflegesektoren. Die Aufrechterhaltung effizienter Gesundheits- und Pflegedienste erfordert zunehmend Verbesserungen bei der Prävention und Behandlung sowie bei der Ermittlung bewährter Verfahren im Gesundheitswesen und deren Weitergabe. 

Titel Horizon 2020 spezifisches Instrument für KMU Phase 1 und 2, 2014-2015
Beschreibung zu Call
"Horizon 2020 spezifisches Instrument für KMU Phase 1 und 2, 2014-2015"

Folgende Beschreibung ist nur auf Englisch verfügbar:

 

Leadership in enabling and industrial technologies (LEIT) includes the parts of Horizon 2020 focusing on new opportunities for industrial leadership in Key Enabling Technologies (KETs), ICT and space. These are areas of key industrial competences determining Europe’s global competitiveness. Aiming at new and breakthrough technologies, this part of the programme will contribute to boosting competitiveness, creating jobs and supporting growth. It will help to achieve the EU Industrial policy1 goals and represents an important component of the EU Strategy for Key Enabling Technologies.

Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Call
KMU Geschäftsmodell Innovationen
Beschreibung zu Call
"KMU Geschäftsmodell Innovationen"

Folgende Beschreibung ist nur auf Englisch verfügbar:

 

Technologies and services as such do not have a specific value. Their value is determined by the business models used to bring them to a market.

Many current, widely applied business models, have developed for big companies and may be not-fitting or not-serving well the needs of SMEs nor be inspired by new knowledge on innovation in business models. In addition to this, small community-oriented companies, using their profits primarily for social objectives, can build their growth on business model innovation.

The specific challenge addressed by this topic is to enable SMEs - in traditional sectors, such as manufacturing industries, in sectors of particularly rooted in Europe’s history such as cultural heritage as well as in new sectors including different services and creative industries, and the social economy – to innovate and grow across traditional boundaries, through new business models and organisational change. The international dimension is included. For instance, this can involve drawing on successful business models in different sectors in the global market, and developing them for use by European SMEs in the same or different sectors. It can also involve reverse innovation in business models, where models initially created in Europe and becoming successful elsewhere, are supported to return to Europe. For business model innovation in the broad area of food, it is foreseen to organize several events in the autumn of 2015 within an appropriate European level forum. Of particular importance for the new business models will be user-oriented services, cultural heritage related services, social services and tourism. The SME instrument, providing the phased approach and mentoring schemes needed, so that the participating SMEs can build successful strategies to achieve growth, is an appropriate instrument to address this challenge.

Themen Innovation, KMU, Wettbewerbsfähigkeit
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation