AKTIV

Call: Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Erasmus+"
Im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union werden Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport bereitgestellt. Das Programm umfasst drei sogenannte "Leitaktionen" und zwei weitere Aktionen. Diese werden teils auf nationaler Ebene von den nationalen Agenturen und teils auf europäischer Ebene von der Agentur EACEA verwaltet. Erasmus+ stellt Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Training, Jugend und Sport bereit. Das Programm bietet Möglichkeiten sowohl für Einzelpersonen als auch für Organisationen.
Beschreibung zu Programm
"Leitaktion 2 - Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren"
Die im Rahmen der Leitaktion 2 geförderten Aktionen sollen es Organisationen aus unterschiedlichen teilnehmenden Ländern ermöglichen, zusammenzuarbeiten und vorbildliche Verfahren und innovative Konzepte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend zu entwickeln, auszutauschen und weiterzugeben. Dabei fokussiert sich dieses Subprogramm auf folgende Aktionen:
  • Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten
  • Wissensallianzen
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend
  • Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung
Call
Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend
Beschreibung zu Call
"Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend"
Projekte zum Kapazitätsaufbau im Jugendbereich umfassen Aktivitäten, die die Zusammenarbeit zwischen Organisationen fördern, die in den Programm- und Partnerländern in unterschiedlichen Regionen der Welt im Bereich Jugend, allgemeine und berufliche Bildung sowie in anderen sozioökonomischen Bereichen tätig sind. Ziel der Projekte ist die Verbesserung der Qualität und der Anerkennung von Jugendarbeit, nichtformalem Lernen und Freiwilligenarbeit und die Vernetzung dieser Bereiche mit den Bildungssystemen und dem Arbeitsmarkt. Ferner wird regionale und länderübergreifende nichtformale Lernmobilität zur Förderung der aktiven Teilhabe junger Menschen an der Gesellschaft unterstützt.
Themen Bildung, Europäische Bürgerschaft, Kinder und Jugend, Mobilität, Kapazitätenaufbau, Beschäftigung, Regionalentwicklung
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Kosovo
Liechtenstein
Montenegro
Norwegen
Serbien
Tunesien
Türkei
Ukraine
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Kosovo
Liechtenstein
Montenegro
Norwegen
Serbien
Tunesien
Türkei
Ukraine
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, NGO / NPO, Verein, Öffentliche Einrichtung, Staatsregierung
Antragsteller Details
  • Non-Profit Organisationen, Vereine, NGOs (inkl. Europäische NGOs im Jugendbereich)
  • Nationale Jugendvertretungen
  • Öffentliche Einrichtungen auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene 
Projektpartner Details

Mindestens drei Partnerorganisationen, davon mindestens eine aus einem Programmland sowie eine aus einem Partnerland. 

Call beginnt 24.10.2018
Call endet 24.01.2019
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation