Call: Interreg Italien - Österreich

Logo
Programm
Interreg Italien – Österreich
Akronym IT-AT
Art des Fonds ESIF-Strukturfonds
Beschreibung zu Programm
"Interreg Italien – Österreich"

Zur Stärkung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit im italienisch-österreichischen Grenzgebiet verfolgt das Programm folgende Prioritäten:

  • Forschung und Innovation: Stärkung grenzübergreifende Forschungs- und Innovationsprozesse
  • Natur und Kultur: Erhaltung und Entwicklung des grenzübergreifenden Natur- und Kulturraumes
  • Institutionen: Verbesserungen der organisatorischen, institutionellen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen für ein bürgernahes Zusammenwachsen der Grenzregion
  • Community-led local development (CLLD)-Regionalentwicklung auf lokaler Ebene: Schaffung und Unterstützung grenzübergreifender Governance Strukturen zur partizipativen, bürgernahen Programmumsetzung
Call
Interreg Italien - Österreich
Beschreibung zu Call
"Interreg Italien - Österreich"

Dieser Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen unterstützt Initiativen zur Förderung von drei thematischen Zielen, und zwar die Umsetzung von Projekten im Bereich Forschung und Innovation, Natur- und Kulturerbe und Institutionelle Kompetenz.  

Themen Forschung, Innovation, Kapazitätenaufbau, Kunst und Kultur, Nachhaltigkeit, Technologien, Umwelt und Biodiversität, Verwaltung, Regionalentwicklung
Fördergebiet Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Bolzano/Bozen
Italien Nord-Est Veneto Belluno
Italien Nord-Est Veneto Vicenza
Italien Nord-Est Veneto Treviso
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia Pordenone
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia Udine
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia Gorizia
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia Trieste
Österreich Südösterreich Kärnten
Österreich Westösterreich Salzburg
Österreich Westösterreich Tirol
Herkunftsgebiet Antragsteller Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Bolzano/Bozen
Italien Nord-Est Veneto Belluno
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia
Italien Nord-Est Veneto Vicenza
Italien Nord-Est Veneto Treviso
Österreich Südösterreich Kärnten
Österreich Westösterreich Salzburg
Österreich Westösterreich Tirol
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Öffentliche Einrichtung
Antragsteller Details
  • Prioritätsachse Forschung und Innovation:

Öffentliche Einrichtungen, Unternehmen (KMU, GU) als Einzelne oder im Verbund, Wirtschaftsverbände, Technologie- und Innovationsparks, Kompetenzzentren, Forschungszentren, Universitäten, außer-universitäre Fachhochschulen, technische Institute, Cluster (Forschungszentren, und/oder Kompetenzzentren, Produktions-, Technologie- und Innnovationszentren), Innovationsmittler, Handelskammern.

  • Prioritätsachse Natur und Kultur:

Öffentliche Einrichtungen, Universitäten, Vereine, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Umweltorganisationen, Verwaltungen von Naturparks und Naturschutzgebieten, KMU, wirtschaftsnahe und touristische Organisationen.

  • Prioritätsachse Institutionen:

Öffentliche Einrichtungen​.

 

Projektpartner Details

Mind. 1 österreichischer und 1 italienischer Partner.

Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation