ZUKÜNFTIG

Call: Interreg Donauraum Call 2

Logo
Programm
Akronym DTP
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"Interreg Donauraum"

Interreg Donauraum setzt sich für wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Zusammenhalt durch Politikvernetzung in ausgewählten Bereichen im Donauraum ein. Um mehr territoriale Integration im äußerst heterogenen Donauraum zu erreichen, fungiert das transnationale Kooperationsprogramm als treibende Kraft in der Politik und Wegbereiter, um gemeinsame Herausforderungen zu bewältigen und auf Bedürfnisse in speziellen Bereichen der Politik zu reagieren, wo transnationale Kooperation aller Voraussicht nach greifbare Ergebnisse liefern kann. Daher wurden vier Prioritätsachsen (PA) im Programm definiert:

  • PA1 - Ein innovativer und sozial verantwortungsvoller Donauraum
  • PA2 - Ein umwelt- und kulturverantwortlicher Donauraum
  • PA3 - Ein besser vernetzter und energieverantwortlicher Donauraum
  • PA4 - Ein gut verwalteter Donauraum

 

Call
Interreg Donauraum Call 2
Themen Bauwirtschaft, Dienstleistung, Energie, EU Erweiterung, Forschung, Innovation, Kapazitätenaufbau, Katastrophenschutz, Klima, KMU, Kunst und Kultur, Mobilität, Nachhaltigkeit, Technologien, Telekommunikation, Tourismus, Umwelt und Biodiversität, Verkehr, Verwaltung, Regionalentwicklung, Wettbewerbsfähigkeit
Fördergebiet Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Deutschland Baden-Württemberg
Deutschland Bayern
Kroatien
Moldau
Montenegro
Österreich
Rumänien
Serbien
Slowakei
Slowenien
Tschechische Republik
Ukraine
Ungarn
Herkunftsgebiet Antragsteller Bosnien und Herzegowina
Bulgarien
Deutschland Baden-Württemberg
Deutschland Bayern
Kroatien
Moldau
Montenegro
Österreich
Rumänien
Serbien
Slowakei
Slowenien
Tschechische Republik
Ukraine
Ungarn
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Öffentliche Einrichtung, Sonstiges
Antragsteller Details

Private Einrichtungen, deren Haupttätigkeiten laut Geschäftsprofil sowie deren Projektrolle aus Projektmanagement, Kommunikation, finanzieller Überwachung oder anderen Tätigkeiten mit unterstützendem Charakter bestehen, können nicht als Projektpartner beteiligt sein, sondern müssen gemäß den Vergabebestimmungen unterbeauftragt werden.

Projektpartner Details

Mind. 3 Partner aus 3 Ländern.

Der Lead Partner muss aus einem EU-Mitgliedstaat des Programmes kommen.

Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation