Call: Interreg Alpenraum

Logo
Programm
Interreg Alpenraum
Art des Fonds ESIF-Strukturfonds
Beschreibung zu Programm
"Interreg Alpenraum"

Der Alpenraum besteht aus Gebieten mit kontrastierenden demografischen, sozialen und wirtschaftlichen Trends und einer großen kulturellen und sprachlichen Vielfalt. Mit dieser Vielfalt geht eine Vielzahl von Regierungssystemen und Traditionen einher. Die gemeinsamen Besonderheiten des Alpenraums und auch seine Verschiedenartigkeit und Vielfalt machen eine Zusammenarbeit notwendig. Ziele des Programms sind das Vorantreiben von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation, der Umstieg auf eine CO2-arme Wirtschaft in allen Sektoren sowie Schutz der Umwelt und Förderung der Ressourceneffizienz. Daneben sollen institutionelle Kapazitäten erweitert und die Effizienz der öffentlichen Verwaltung gesteigert werden. 

Das Programm konzentriert sich auf vier Hauptprioritäten:

  • PA1 - Innovativer Alpenraum
  • PA2 - CO2-armer Alpenraum
  • PA3 - Lebenswerter Alpenraum
  • PA4 - Verantwortungsvoll geführter Alpenraum

 

Call
Interreg Alpenraum
Beschreibung zu Call
"Interreg Alpenraum"

Einreichungen sind für die 4 Prioritäten des Programmes offen

Themen Beschäftigung, Bildung, Energie, Forschung, Innovation, Kapazitätenaufbau, Katastrophenschutz, Klima, KMU, Kunst und Kultur, Nachhaltigkeit, Technologien, Tourismus, Transport, Umwelt und Biodiversität, Verwaltung, Natürliche Ressourcen, Regionalentwicklung
Fördergebiet Deutschland Baden-Württemberg Freiburg
Deutschland Baden-Württemberg Tübingen
Deutschland Bayern Oberbayern
Deutschland Bayern Schwaben
Frankreich Méditerranée Provence-Alpes-Côte d'Azur
Frankreich Est Alsace
Frankreich Est Franche-Comté
Frankreich Centre-Est Rhône-Alpes
Italien Nord-Ovest Lombardia
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia
Italien Nord-Est Veneto
Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Trento
Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Bolzano/Bozen
Italien Nord-Ovest Valle d'Aosta/Vallée d'Aoste
Italien Nord-Ovest Piemonte
Italien Nord-Ovest Liguria
Liechtenstein
Österreich
Schweiz
Slowenien
Herkunftsgebiet Antragsteller Deutschland Baden-Württemberg Freiburg
Deutschland Baden-Württemberg Tübingen
Deutschland Bayern Oberbayern
Deutschland Bayern Schwaben
Frankreich Méditerranée Provence-Alpes-Côte d'Azur
Frankreich Est Alsace
Frankreich Est Franche-Comté
Frankreich Centre-Est Rhône-Alpes
Italien Nord-Ovest Lombardia
Italien Nord-Est Friuli-Venezia Giulia
Italien Nord-Est Veneto
Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Trento
Italien Nord-Est Provincia Autonoma di Bolzano/Bozen
Italien Nord-Ovest Valle d'Aosta/Vallée d'Aoste
Italien Nord-Ovest Piemonte
Italien Nord-Ovest Liguria
Liechtenstein
Österreich
Schweiz
Slowenien
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Verein, Öffentliche Einrichtung
Antragsteller Details

Der Lead Partner muss eine öffentliche Einrichtung sein, Projektpartner können privat oder öffentlich sein.

Projektpartner Details

min. 4 bis max. 15 Projektpartner aus min. 4 Partnerstaaten

Call beginnt 19.09.2018
Call endet 12.12.2018
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation