ABGELAUFEN

Call: Intelligentes und gesundes Wohnen zu Hause

Programm
Beschreibung zu Programm
"Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen"

Vor dem Hintergrund einer älter werdenden Bevölkerung stellt die damit verbundene stetig steigende Belastung durch Krankheit und Invalidität immer größere Anforderungen an die Gesundheits- und Pflegesektoren. Die Aufrechterhaltung effizienter Gesundheits- und Pflegedienste erfordert zunehmend Verbesserungen bei der Prävention und Behandlung sowie bei der Ermittlung bewährter Verfahren im Gesundheitswesen und deren Weitergabe. 

Call
Intelligentes und gesundes Wohnen zu Hause
Beschreibung zu Call
"Intelligentes und gesundes Wohnen zu Hause"
BürgerInnen in unserer so schnell alternden europäischen Gesellschaft laufen größeres Risiko, kognitive Beeinträchtigung, Gebrechlichkeit oder multiple Krankheiten zu entwickeln. Dies wirkt sich deutlich negativ auf ihre Unabhängigkeit und Lebensqualität und die Nachhaltigkeit der Gesundheits- und Pflegesysteme aus. Die Herausforderung besteht darin, integrative digitale Lösungen zu fördern, die die Lebensqualität der BürgerInnen steigern und gleichzeitig signifikant zur Verbesserung der medizinischen Versorgung und Pflege in Europa beitragen. Eine Mischung aus fortschrittlichen IKT - von Biophotonik zur Robotik, von der künstlichen Intelligenz zu Big Data und vom Internet der Dinge zu Smart Wearables - könnte Antworten auf diese Fragen bieten. Eine Plattform für intelligentes Wohnen zu Hause sollte diese Technologien auf intelligente Art und Weise miteinbeziehen.
Themen Gesundheit, Technologien, Innovation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Antragsteller Details An Horizont 2020 können alle rechtlichen Personen mit Sitz in einem EU Land oder Drittland teilnehmen.
Projektpartner Details Grundsätzlich (ausgenommen Coordination and Support Activities) verlangen alle Projekte eine Partnerschaft (mind. 3 Partner aus 3 EU-Ländern bzw. förderfähigen Ländern).
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation