ABGELAUFEN

Call: Großflächige Demonstration zur Automatisierung des Güterverkehrs auf der Straße in der Stadt

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Großflächige Demonstration zur Automatisierung des Güterverkehrs auf der Straße in der Stadt
Beschreibung zu Call
"Großflächige Demonstration zur Automatisierung des Güterverkehrs auf der Straße in der Stadt"

Vollautomatisierte Straßenverkehrssysteme haben das Potenzial, den städtischen Verkehr zu revolutionieren, da damit qualitativ hochwertige öffentliche Verkehrsmittel angeboten werden können, was mit dem herkömmlichen öffentlichen Verkehrsmittelsystem nicht der Fall ist. Langsame vollautomatisierte Systeme wurden bereits in mehreren europäischen Städten vorgestellt. Testläufe im großen Stil sind aber noch notwendig, um die Verlässlichkeit, Sicherheit und Widerstandsfähigkeit von vollautomatisierten Straßenverkehrssystemen in komplexen innerstädtischen Szenarien zu überprüfen. Außerdem ist es notwendig, die ausständigen Fragen, wie nach der BenutzerInnenakzeptanz und dem rechtlichen Rahmen, zu beantworten und Geschäftsfälle zu entwickeln, um voll automatisierte Straßenverkehrssysteme wirtschaftlich tragbar zu machen.

Themen Forschung, Infrastruktur, Innovation, Stadtentwicklung, Transport, Verkehr
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

mind. 3 Projektpartner aus 3 verschiedenen teilnehmenden Ländern.

In Einklang mit der Strategie der Union zu Internationaler Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation wird internationale Zusammenarbeit angeraten. Genauer gesagt sollten alle Anträge einplanen, mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die an Projekten teilnehmen, die von US DOT (United States Department of Transportation) gefördert werden, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen und Zusammenarbeit zu nutzen.

Aktives Mitwirken von KMUs wird stark empfohlen.


Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation