ABGELAUFEN

Call: Förderung der Einbeziehung von IKT-orientierter Forschung und Innovation

Logo
Programm
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften"

Besser zu verstehen welche Risiken, Chancen und Herausforderungen aktuell für europäische Gesellschaften gegeben sind, ist Ziel von Forschung zu Inklusion im Rahmen  dieser gesellschaftlichen Herausforderung. Forschung zum Bereich inklusive Gesellschaften befasst sich mit den Themenbereichen Vertrauen in gesellschaftliche Institutionen, Wachstum, Migration, Integration und demografischer Wandel. Auch die Rolle Europas als globaler Akteur, besonders unter Menschenrechtsaspekten, sowie integrative und ökologische Raum- und Stadtplanung sind Thema.

Forschung zu innovativen Gesellschaften zielt ab auf eine Verbesserung der Effizienz von Forschungs- und Innovationspolitik. Hintergrund bilden die EU 2020 Strategie mit Schwerpunkt auf Innovationsunion und die digitale Agenda für Europa.

Titel Ungleichheiten umkehren und Gerechtigkeit fördern
Beschreibung zu Call
"Ungleichheiten umkehren und Gerechtigkeit fördern"

Damit mittelfristig inklusivere Gesellschaften entstehen können, müssen kohärente Visionen entworfen werden, wie ein sozialer und wirtschaftlicher Rahmen geschaffen werden kann, der Fairness und Nachhaltigkeit in Europa als Hauptziele definiert, und gleichzeitig der soziale Dialog gefördert, die Diversität auf dem Kontinent respektiert und der globale Kontext berücksichtigt werden.

Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Call
Förderung der Einbeziehung von IKT-orientierter Forschung und Innovation
Beschreibung zu Call
"Förderung der Einbeziehung von IKT-orientierter Forschung und Innovation"
Dieses Thema erfordert Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die den umfassenden und strukturierten Ansatz, der eine verantwortungsvolle Herangehensweise an Forschung und Innovation durch die Nutzung von Expertise aus den Sozial- und Geisteswissenschaften, die hoffentlich zu Innovationen im IKT-Bereich in allen Horizon-2020-Regionen führen wird, sicherstellen sollen. Diese sollten als „Drehscheibe“ dienen und konstruktive Interaktionen von sozial- und geisteswissenschaftlicher Forschung und IKT-Projekten in allen H-2020-Regionen anregen.

Der Zweck dieser Drehscheibe soll es sein, durch die Expertise aus den Sozial- und Geisteswissenschaften in IKT-Projekten verantwortungsvolle und inklusive IKT-Forschung und -Innovation zu stimulieren. Außerdem sollen diese H-2020-Projekte mit der relevanten sozial- und geisteswissenschaftlichen Expertise und Initiativen aus Europa und der ganzen Welt verknüpft werden, um sicherzustellen, dass diese wichtige Wissensbasis in die unter H-2020 geförderte IKT-Forschung und -Innovation einfließt. Man erhofft sich von den Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen, dass auf eine gemeinschaftliche Art ein gemeinsames Verständnis für verantwortungsvolle und inklusive IKT-Forschung und Innovation und dafür, wie sie umgesetzt werden können, entwickelt wird.
Themen Forschung, Innovation, Sozial- und Geisteswissenschaft, Technologien, Telekommunikation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Antragsteller Details Mindestens ein Rechtsträger aus einem teilnehmenden Land.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation