AKTIV

Call: Förderung von Filmbildung

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Creative Europe"

Creative Europe unterstützt die Professionalisierung und Internationalisierung von Europas Kultur- und Kreativsektor, um die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere seiner Filmbranche zu stärken und so Europas kulturelle und sprachliche Vielfalt zu wahren. Insbesondere werden innovative Ideen zur Erschließung und Entwicklung neuer Publikumsschichten im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung gefördert.

Beschreibung zu Programm
"Medien"
Das Unterprogramm Medien fördert die Entwicklung, den Vertrieb und die Promotion europäischer audiovisueller Werke.
Gefördert werden Projekte, die sowohl in inhaltlicher als auch in wirtschaftlicher Ausrichtung eine europäische Dimension aufweisen. Unabhängige FilmproduzentInnen können Förderung für Projektentwicklung und TV- Koproduktionen beantragen, Filmverleih und Vertrieb sowie Video on Demand Plattformen werden unterstützt, um die Verbreitung europäischer Filme zu gewährleisten. Außerdem gibt es Förderschienen für Trainingsinitiativen, Filmfestivals, Filmmärkte und Kinonetzwerke.
Call
Förderung von Filmbildung
Beschreibung zu Call
"Förderung von Filmbildung"
Das Ziel der Calls ist es, das Interesse des Publikums, insbesondere des jungen Publikums (unter 19 Jahren), an europäischen Filmen und audiovisuellen Werken zu fördern. Übergeordnetes Ziel der zu fördernden Projekte soll dabei sein, Filmkompetenz und Filmbildung zu verstärken und das Wissen über europäische Filme und besonders über Werke des audiovisuellen und cinematographischen Erbes zu vertiefen. Projekte sollen auch beleuchten, welchen Beitrag zur Bildung diese Filme und audiovisuellen Werke leisten können.
Themen Bildung, Kunst und Kultur, Kinder und Jugend
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Serbien
Ukraine
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Montenegro
Norwegen
Serbien
Förderfähige Antragsteller Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Start-Up Unternehmen, NGO / NPO, Verein, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Öffentliche Einrichtung
Projektpartner Details Das Projektkonsortium besteht aus mindestens drei Partnern, wobei zumindest zwei aus dem Filmbildungsbereich stammen müssen. Die Partner müssen aus drei verschiedenen Ländern kommen und mindestens drei verschiedene Sprachen abdecken.
Call beginnt 19.10.2018
Call endet 07.03.2019
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation