ABGELAUFEN

Call: Europäische Kultur-TV-Inhalte in ganz Europa untertiteln

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Creative Europe"

Creative Europe unterstützt die Professionalisierung und Internationalisierung von Europas Kultur- und Kreativsektor, um die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere seiner Filmbranche zu stärken und so Europas kulturelle und sprachliche Vielfalt zu wahren. Insbesondere werden innovative Ideen zur Erschließung und Entwicklung neuer Publikumsschichten im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung gefördert.

Beschreibung zu Programm
"Medien"
Das Unterprogramm Medien fördert die Entwicklung, den Vertrieb und die Promotion europäischer audiovisueller Werke.
Gefördert werden Projekte, die sowohl in inhaltlicher als auch in wirtschaftlicher Ausrichtung eine europäische Dimension aufweisen. Unabhängige FilmproduzentInnen können Förderung für Projektentwicklung und TV- Koproduktionen beantragen, Filmverleih und Vertrieb sowie Video on Demand Plattformen werden unterstützt, um die Verbreitung europäischer Filme zu gewährleisten. Außerdem gibt es Förderschienen für Trainingsinitiativen, Filmfestivals, Filmmärkte und Kinonetzwerke.
Call
Europäische Kultur-TV-Inhalte in ganz Europa untertiteln
Beschreibung zu Call
"Europäische Kultur-TV-Inhalte in ganz Europa untertiteln"
Das Ziel der vorbereitenden Maßnahme „Europäische Kultur-TV-Inhalte in ganz Europa untertiteln“ ist es, neue Strategien für die Bereitstellung untertitelter Versionen europäischer Kulturprogramme zu erproben, um die Verbreitung von Kulturgut über Grenzen hinweg zu erleichtern.

Der Call for Proposals zielt auf drei konkrete Ziele ab, nämlich:

  1. Neue Geschäftsmodelle für AnbieterInnen audiovisueller Dienste in Europa ausprobieren und auszuloten, ob untertitelte Versionen europäischer Fernsehprogramme dabei helfen können, die aus sprachlicher Fragmentierung resultierenden Probleme zu überbrücken und ZuschauerInnenzahlen in und außerhalb der EU zu erhöhen.
  2. Die Verbreitung kultureller Güter im Netz erleichtern, die oft durch sprachliche Grenzen verlangsamt wird;
  3. Die Reichweite ähnlicher audiovisueller Inhalte mit und ohne Untertitelung zu vergleichen und die Ergebnisse öffentlich mit EU-Stakeholdern und politischen Entscheidungsträgern teilen.     
Themen Medien, Kunst und Kultur, Wettbewerbsfähigkeit, Technologien, Telekommunikation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Montenegro
Norwegen
Serbien
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert)
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation