AKTIV

Call: EU-Unterstützungsinitiative für Cyberdiplomatie

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Humanitarian Aid"

Die Generaldirektion Humanitäre Hilfe und Zivilschutz (DG ECHO) der Europäischen Kommission führt nicht selbst Einsätze vor Ort durch. Die Umsetzung humanitärer Hilfsaktionen wird von humanitären Organisationen durchgeführt, wie Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) mit denen DG ECHO eine Partnerschaft abschließt. 

Call
EU-Unterstützungsinitiative für Cyberdiplomatie
Beschreibung zu Call
"EU-Unterstützungsinitiative für Cyberdiplomatie"
Das allgemeine Ziel dieses Calls ist es, einen offenen, freien und sicheren Cyber-Binnenmarkt zu fördern und zu schützen, der die EU-Schlüsselwerte der Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit widerspiegelt und wahrt.
Die spezifischen Ziele dieses Calls sind es, einen Beitrag zu leisten zu:
  • Mehr Einigkeit in Partnerländern für einen offenen, freien und sicheren Cyberspace durch die Förderung des bestehenden Völkerrechts, der Normen für verantwortungsvolles Verhalten von Staaten sowie durch vertrauensstiftende Maßnahmen und die Steigerung der Abwehrfähigkeit im Cyberspace.
  • Größerer Konvergenz zwischen Partnerländern und den Normen, Politiken und bewährten Methoden regionaler Organisationen und jenen der EU (Komponente Kooperation und Kapazitätsaufbau).
  • Mehr Bewusstsein für den Beitrag der EU zu weltweiter Stabilität im Cyberspace und der Resilienz in den Partnerländern sowie bei regionalen und internationalen Organisationen (Komponente Öffnung und Öffentlichkeitsdiplomatie).
 Die Prioritäten dieses Calls sind es:
  • Durch regelmäßigen Dialog und den Austausch mit globalen Schlüsselpartnern zu Themen aus dem Bereich der Cybersicherheit von gemeinsamem oder geteiltem Interesse die Teilhabe und Interessensvertretung zu fördern;
  • Den Konsens darüber, wie bestehendes Völkerrecht auf den Cyberspace angewendet werden kann, mit den Partnerländern zu verbessern;
  • Die Entwicklung von Cybernormen und vertrauensstiftenden Maßnahmen zu verbessern;
  • Die Teilhabe der verschiedensten Stakeholder im Cyberspace zu stärken; und
  • Die Verbreitung bewährter Praktiken in der EU bei der Stärkung der Widerstandsfähigkeit im Cyberspace sowie dem Schutz kritischer Cyberinfrastruktur zu verbessern.
Themen Entwicklungszusammenarbeit, Kapazitätenaufbau, Innovation
Fördergebiet Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Förderfähige Antragsteller Internationale Organisation, NGO / NPO, Forschungseinrichtung
Antragsteller Details
Projektpartner Details Hauptantragsteller können Mitantragsteller haben
Call beginnt 01.12.2020
Call endet 01.03.2021
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation