ABGELAUFEN

Call: Ein zukünftiges Wissenschafts- und Bildungssystem aufbauen, das auf die Praxis zugeschnitten ist

Logo
Programm
Horizon 2020
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft"

Ziel dieses Programms ist die Gewährleistung der Versorgung mit sicheren und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und anderen biogestützten Produkten. Es werden Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Nahrungsmittelproduktion bzw. Primärproduktion gefördert.

Titel Ländlicher Wiederaufschwung – Förderung von Innovation und Geschäftsmöglichkeiten
Beschreibung zu Call
"Ländlicher Wiederaufschwung – Förderung von Innovation und Geschäftsmöglichkeiten"
Dieser Call wird den „ländlichen Wiederaufschwung“ fördern, indem das natürliche, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Potenzial ländlicher Gegenden betont und Politikkohärenz gefördert wird. Er wird darauf abzielen, wirtschaftliche Entwicklung, Umweltservices und unternehmerische Innovation, insbesondere in KMUs, in ländlichen und küstennahen Gebieten anzukurbeln. Dies wird erreicht, indem auf Diversifizierungs- und Modernisierungsstrategien gesetzt wird und lokale Vorzüge, wie menschliches, natürliches und kulturelles Kapital großgeschrieben werden. 
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Call
Ein zukünftiges Wissenschafts- und Bildungssystem aufbauen, das auf die Praxis zugeschnitten ist
Beschreibung zu Call
"Ein zukünftiges Wissenschafts- und Bildungssystem aufbauen, das auf die Praxis zugeschnitten ist"
Der Übergang zu nachhaltigerer Land- und Forstwirtschaft, Lebensmitteln und biobasierten Wertschöpfungsketten, die den anstehenden Herausforderungen gewachsen sind, erfordert eine Erneuerung und Verbesserung der technischen Skills und Softskills aller Betroffenen. Während die Grundlagenforschung wichtig bleibt, ist es auch unerlässlich, Engpässe bei der Bereitstellung praxisorientierter Forschung für EndnutzerInnen zu beseitigen. Einige VorreiterInnen befassen sich mit neuen Möglichkeiten, solche Forschungsaktivitäten, die es verdienen, bewertet, auf die Landwirtschaft angewendet und auf ein größeres Netz and Forschungsinstituten und FördermittelgeberInnen ausgedehnt zu werden, einzuschätzen.

Anträge sollten sich auf die Ausarbeitung einer vorausschauenden Auflistung von Fähigkeiten, die im Krisenfall wichtig sind, konzentrieren, die in der Land- und Forstwirtschaft und ähnlichen Wertschöpfungsketten gebraucht werden. Sie sollten RohstofferzeugerInnen, BeraterInnen, Industrie, Unternehmen und WissenschaftlerInnen abdecken. Außerdem sollten Anträge darauf eingehen, wie die aktuelle Wissenschaft, die Bildungs- und Trainingssysteme in einer langen Reihe an EU-Mitgliedstaaten (und eventuell auch Drittländern) auf diese Bedürfnisse eingehen. Sie haben es zum Ziel, Vorschläge für die Verbesserung von Curricula, Lernmethoden und der langfristigen Zusammenarbeit zwischen Bildung, Forschung und Wirtschaft zu machen. Besondere Aufmerksamkeit sollte dabei den Softskills geschenkt werden (also unternehmerischer Vermittlung und Kommunikation), insbesondere für LandwirtInnen, BeraterInnen und ForscherInnen und den technischen Fertigkeiten, die mit neuen Praktiken oder Prozessen und Nachhaltigkeitsanforderungen in für die Zukunft wichtigen Forschungsbereichen verbunden sind. 

Anträge sollten analysieren, wie Bildungs- und Trainingssysteme verbessert werden könnten, insbesondere indem mehr LandwirtInnen und andere AkteurInnen dazu angeregt werden, sich weiterzubilden. Die Effektivität bestehender EU-Politikinstrumente zu Bildung und Training in diesem Bereich sollte bewertet und Verbesserungsvorschläge gemacht werden.
Themen Bildung, Ernährung, Forschung, Innovation, Land- und Forstwirtschaft, Nachhaltigkeit
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details Mind. 3 Projektpartner aus 3 verschiedenen teilnehmenden Ländern.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation