ABGELAUFEN

Call: EIC Horizon-Preis für „Blockchains für soziales Gut“

Logo
Programm
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Horizon Preise"

Horizon Preise sind Herausforderungs- oder Anreizpreise, bei denen die Person oder das Konsortium, das die definierte Herausforderung am effektivsten löst, einen Geldpreis erhält.

Die Preise sollen als Anreiz für Innovation dienen. Dabei ist das Ziel definiert, nicht aber auf welche Art und Weise es erreicht werden soll, und ebenso wenig wer als Innovator auftreten kann.

Call
EIC Horizon-Preis für „Blockchains für soziales Gut“
Beschreibung zu Call
"EIC Horizon-Preis für „Blockchains für soziales Gut“"
Die Herausforderung besteht darin, skalierbare, effiziente und einflussreiche dezentrale Lösungen auf Probleme der sozialen Innovation zu finden, bei denen Distributed-Ledger-Technologien (DLT) zum Einsatz kommen, wie sie auch bei Blockchains verwendet werden.
Im Folgenden eine Liste an sozialen Bereichen, wo dezentrale Lösungen auf Basis von DLTs deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen zentralen Plattformlösungen aufweisen:
  • größere Transparenz
  • faire Monetarisierung der Arbeit
  • Teilhabe an demokratischen Entscheidungen durch Rechenschaftspflicht
  • Entwicklung dezentraler sozialer Netzwerke oder Clouds
  • Eigentumsverwaltung
  • Beitrag zur finanziellen Integration
Themen Innovation, Technologien, Finanzen, Nachhaltigkeit, Soziale Angelegenheiten, Telekommunikation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Sonstiges, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Antragsteller Details Der Wettbewerb steht allen Rechtspersönlichkeiten (auch natürlichen Personen) offen, unabhängig vom Ort ihrer Niederlassung.
Achtung: Körperschaften aus Krim oder Sevastopol sind nicht teilnahmeberechtigt. Auch Körperschaften aus Drittstaaten, die von EU-Sanktionen betroffen sind, sind nicht teilnahmeberechtigt.
Art der Finanzierung Preis

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation