Call: Die Gender-Aspekte von Wissenschaft, Technologie und Innovation im Austausch mit Drittstaaten

Logo
Programm
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Wissenschaft mit und für die Gesellschaft"
Dieses Unterprogramm von Horizon 2020 zielt darauf ab, eine Kooperation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu erwirken. Einerseits will „Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft“ neue Talente für die Wissenschaft rekrutieren und andererseits dient es dazu, wissenschaftliche Exzellenz mit sozialem Bewusstsein und sozialer Verantwortung zu vereinen.
Call
Die Gender-Aspekte von Wissenschaft, Technologie und Innovation im Austausch mit Drittstaaten
Beschreibung zu Call
"Die Gender-Aspekte von Wissenschaft, Technologie und Innovation im Austausch mit Drittstaaten"
Projekte unter diesem Call sollten untersuchen, wie Fragen der Geschlechtergerechtigkeit auf verschiedenen Ebenen der internationalen Kooperation in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Innovation zwischen der EU und einer Reihe an ausgewählten Drittenstaaten in Betracht gezogen werden. Dabei sind drei Ziele ausschlaggebend: Gleichberechtigung in wissenschaftlichen Karrieren, Ausgeglichenheit bei der Entscheidungsfindung und die Einbeziehung der Gender-Dimension in Forschungs- und Innovationsfragen. Auch eine Ermittlung des Status-Quo einschließlich einer Analyse, wie Gendergerechtigkeit in folgenden Bereichen berücksichtigt und gefördert wird, soll geliefert werden:
  1. formale bi- und multilaterale Vereinbarungen in den genannten Bereichen zwischen EU-Mitgliedstaaten und assoziierten Ländern einerseits, und ausgewählten Drittstaaten andererseits
  2. bi- und multilaterale Umsetzungsmaßnahmen, einschließlich Zugang zu Fördermitteln und Evaluierungsprozess
  3. Verbreitung und Förderung der Resultate internationaler Dialoge und internationaler Kooperation
Themen Innovation, Gleichberechtigung, Forschung
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Staatsregierung, Öffentliche Einrichtung, Sonstiges, Start-Up Unternehmen
Antragsteller Details An Horizont 2020 können alle rechtlichen Personen mit Sitz in einem EU Land oder Drittland teilnehmen.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation