ABGELAUFEN

Call: Demonstration von Technologien für intelligente Übertragungsnetze, Speicherung und Systemintegration mit zunehmendem Anteil an erneuerbaren Energien

Programm
Beschreibung zu Programm
"Sichere, saubere und effiziente Energie"
Eine nachhaltige und sichere Energieversorgung aufzubauen und dabei die europäische Wettbewerbsfähigkeit der im Energiesektor tätigen Unternehmen zu steigern gilt als die größte Herausforderung in der kommenden Programmperiode 2014 - 2020 und ist daher der Fokus dieses Subprogramms.
Call
Demonstration von Technologien für intelligente Übertragungsnetze, Speicherung und Systemintegration mit zunehmendem Anteil an erneuerbaren Energien
Beschreibung zu Call
"Demonstration von Technologien für intelligente Übertragungsnetze, Speicherung und Systemintegration mit zunehmendem Anteil an erneuerbaren Energien"
Die Integration fluktuierender erneuerbarer Energien stellt eine Herausforderung für das Übertragungsnetz dar. Darüber hinaus erfordert das Ziel, 10% Vernetzung der Produktionskapazität zu erreichen, neue Ansätze im Übertragungsnetz und seinem Management. Es eröffnet auch neue Perspektiven bei Austausch und Ressourcen (z.B Produktion, Lagerung, Umgang mit Energie aus fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen) über Grenzen hinweg.

Projekte in diesem Call sollen eine Analyse der bestehenden Bestimmungen, Gesetze und Standards, die in dem Fall zu beachten sind, eine Analyse von Geschäftsmodellen und, falls relevant, pan-europäischer Marktintegration beinhalten. Wo angebracht, sollten Umweltprobleme auch im Lichte bestehender Bestimmungen (z.B. Wasserrahmenrichtlinie, Natura 2000, etc.) behandelt werden.
Themen Energie, Forschung, Infrastruktur, Innovation, Kapazitätenaufbau, Nachhaltigkeit, Technologien, Natürliche Ressourcen
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

Mind. 3 Projektpartner aus 3 verschiedenen teilnehmenden Ländern.

Besondere Aufmerksamkeit gilt Anträgen, die spezifische Probleme transnationaler Natur behandeln.

Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation