AKTIV

Call: Betreuung von minderjährigen MigrantInnen, einschließlich unbegleiteter Minderjähriger

Programm
Akronym AMIF
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"AMIF - Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds"

Der Europäische Flüchtlingsfonds unterstützt die Mitgliedstaaten der Europäischen Union bei der effizienten Steuerung der Migrationsströme, bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen und bei der Bewältigung der dadurch entstehenden Folgelasten.

Beschreibung zu Programm
"Unionsmaßnahmen"

Beschreibung und Ziele der zur Verfügung gestellten Unterstützung:

  • Stärkung der Solidarität bei der Bewältigung von starkem Migrationsdruck, bei Gewährleistung von Kohärenz und Komplementarität mit der humanitären Hilfe der EU, durch zusätzliche Unterstützung von Mitgliedstaaten oder Drittländern
  • Unterstützung von Ad-hoc-Aufnahmeprogrammen für humanitäre Zwecke, die im Falle einer dringenden humanitären Krise in Drittländern einen vorübergehenden Aufenthalt in einem Mitgliedstaat ermöglichen sollen.
Call
Betreuung von minderjährigen MigrantInnen, einschließlich unbegleiteter Minderjähriger
Beschreibung zu Call
"Betreuung von minderjährigen MigrantInnen, einschließlich unbegleiteter Minderjähriger"
Das Ziel dieses Calls ist es, Projekte zu finanzieren, die auf den Austausch von Beispielen guter Praxis und/oder die Bereitstellung der notwendigen Schulungen zur Umsetzung/Ausweitung/Verbesserung alternativer Betreuungssysteme für unbegleitete Kinder (wie familienbasierte Pflege, Pflegefamilien oder betreutes Wohnen) oder auf die Schaffung wirksamer Haftalternativen für im Migrationsprozess befindliche Kinder abzielen. Relevante Schlüsselakteure (wie Kinderschutzbehörden; Ministerien/Behörden für Kinder oder soziale Angelegenheiten; …) müssen einbezogen werden. 

Themen Migration, Kapazitätenaufbau, Kinder und Jugend
Fördergebiet Belgien
Bulgarien
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Zypern
Herkunftsgebiet Antragsteller Belgien
Bulgarien
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Ungarn
Vereinigtes Königreich
Zypern
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Verein, NGO / NPO, Staatsregierung, Internationale Organisation
Antragsteller Details Mindestens eine öffentliche Behörde aus dem Land/den Ländern, wo die alternativen Betreuungsmaßnahmen oder Haftalternativen umgesetzt werden sollen, müssen entweder direkt (als Antragsteller oder Co-Antragsteller) oder indirekt (beispielsweise als Begünstigte des Austausches von Beispielen guter Praxis oder Ausbildungsangeboten) involviert sein.
Gewinnorientierte Rechtsträger können nur als Projektpartner und auf nicht- gewinnorientierter Basis in Kooperation mit öffentlichen Einrichtungen oder privaten Non-Profit Organisationen teilnehmen. 
Projektpartner Details Die Antragstellung muss eine Partnerschaft von mindestens 2 verschiedenen Organisationen aus mindestens 2 verschiedenen Mitgliedstaaten, welche am AMIF Instrument teilnehmen, beinhalten.
Call beginnt 01.08.2018
Call endet 31.01.2019
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation