ABGELAUFEN

Call: Berieselungsfelder – Verbesserung der Landwirtschaft und die Auswirkung auf die Trinkwasserversorgung

Logo
Programm
Horizon 2020
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft"

Ziel dieses Programms ist die Gewährleistung der Versorgung mit sicheren und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und anderen biogestützten Produkten. Es werden Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Nahrungsmittelproduktion bzw. Primärproduktion gefördert.

Titel Ländlicher Wiederaufschwung – Förderung von Innovation und Geschäftsmöglichkeiten
Beschreibung zu Call
"Ländlicher Wiederaufschwung – Förderung von Innovation und Geschäftsmöglichkeiten"
Dieser Call wird den „ländlichen Wiederaufschwung“ fördern, indem das natürliche, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Potenzial ländlicher Gegenden betont und Politikkohärenz gefördert wird. Er wird darauf abzielen, wirtschaftliche Entwicklung, Umweltservices und unternehmerische Innovation, insbesondere in KMUs, in ländlichen und küstennahen Gebieten anzukurbeln. Dies wird erreicht, indem auf Diversifizierungs- und Modernisierungsstrategien gesetzt wird und lokale Vorzüge, wie menschliches, natürliches und kulturelles Kapital großgeschrieben werden. 
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Call
Berieselungsfelder – Verbesserung der Landwirtschaft und die Auswirkung auf die Trinkwasserversorgung
Beschreibung zu Call
"Berieselungsfelder – Verbesserung der Landwirtschaft und die Auswirkung auf die Trinkwasserversorgung"

Folgende Beschreibung ist nur auf Englisch verfügbar:

 

Agriculture is the biggest source of pesticides and nitrate pollution in European fresh waters. The diffuse pollution of water sources from the pesticides and fertilisers used in farming systems has been addressed with varying degrees of success by current policy tools but clearly remains an obstacle to achieving the Water Framework Directive objectives. Appropriate monitoring and decision-support tools are needed to help develop and implement governance models to preserve the quality of drinking water resources.

 

Proposals will entail a variety of case studies identifying good practices in the field of drinking-water management involving improved farming systems and land-use management. The effectiveness of various measures in mitigating diffuse agricultural pollution will be analysed. Work will include cost-efficiency analysis of mitigation measures and cost-benefit analysis for the society and the actors concerned of identified preventive and curative options for the delivery of high-quality drinking water. Governance models, including private spring-water companies and public water-supply bodies, will be investigated. The project will deliver improved public policy instruments and decision support for the various alternatives, including monitoring and control tools, taking into account the necessary cooperation and regional partnerships. Proposals will develop harmonised, transparent and understandable indicators to ensure reliable and comparable data in order to involve farmers and citizens.

Themen Forschung, Kapazitätenaufbau, Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Biodiversität, Natürliche Ressourcen
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

Folgende Information ist nur auf Englisch verfügbar:

 

At least three legal entities. Each of the three must be established in a different EU Member State or Horizon 2020 associated country. All three legal entities must be independent of each other. 


Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation