Call: Automatisierter Straßenverkehr

Logo
Programm
Horizon 2020
Akronym H2020
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020"
Horizont 2020 ist das Forschungsrahmenprogramm der EU. Neben klassischen Forschungsprojekten werden auch Innovations- und Pilotprojekte in verschiedenen Bereichen gefördert. Das Programm ist in drei Bereiche aufgeteilt:
  1. Wissenschaftsexzellenz
  2. Führende Rolle der Industrie
  3. Gesellschaftliche Herausforderungen
Förderfähig sind Antragsteller aus folgenden Ländern: EU-Mitgliedstaaten, Island, Norwegen, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei, Moldau, Schweiz, Ukraine, Färöer Inseln, Israel, Tunesien, Georgien, Armenien
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Automatisierter Straßenverkehr
Beschreibung zu Call
"Automatisierter Straßenverkehr"

Spezifische Themenbereiche des Calls:

  • Infrastruktur im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie, um den Übergang zu automatisiertem Straßenverkehr zu ermöglichen.
  • Automatisierungstests für Personenfahrzeuge.
  • Mehrmarkenkolonnen von Autos verschiedener Marken in realen Verkehrssituationen
  • Sicherheit der EndbenutzerInnen und Akzeptanz von automatisiertem Verkehr in der Übergangsphase.
  • Demonstration von städtischer Straßenverkehrsautomatisierung im großen Stil.
  • Straßeninfrastruktur, um den Übergang hin zur Automatisierung und das gleichzeitige Bestehen von konventionellen und automatisierten Fahrzeugen im gleichen Netzwerk möglich zu machen.
  • Koordinierung von Maßnahmen, um die Automatiserung des Straßenverkehrs voranzutreiben.
Themen Forschung, Industrie, Mobilität, Sicherheit, Transport, Verkehr
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Kandidatenländer
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Norwegen
Schweiz
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten


Albanien
Bosnien und Herzegowina
Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien
Island
Moldau
Montenegro
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details

Details im jeweiligen Subcall


Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation