Call: Vorbereitende Maßnahme „Schutz der jüdischen Friedhöfe in Europa: für mehr Teilhabe der Betroffenen und Bewusstseinsbildung“

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Creative Europe"

Creative Europe unterstützt die Professionalisierung und Internationalisierung von Europas Kultur- und Kreativsektor, um die Wettbewerbsfähigkeit insbesondere seiner Filmbranche zu stärken und so Europas kulturelle und sprachliche Vielfalt zu wahren. Insbesondere werden innovative Ideen zur Erschließung und Entwicklung neuer Publikumsschichten im Zeitalter der Digitalisierung und Globalisierung gefördert.

Beschreibung zu Programm
"Kultur"

Ziel des Aktionsbereichs Kultur ist es, Unterstützung für die transnationale politische Zusammenarbeit zu fördern, um die Politikgestaltung, Innovation, den Auf- und Ausbau von Publikumsschichten und neue Geschäftsmodelle zu fördern.

Call
Vorbereitende Maßnahme „Schutz der jüdischen Friedhöfe in Europa: für mehr Teilhabe der Betroffenen und Bewusstseinsbildung“
Beschreibung zu Call
"Vorbereitende Maßnahme „Schutz der jüdischen Friedhöfe in Europa: für mehr Teilhabe der Betroffenen und Bewusstseinsbildung“"
Auf Basis der zwei bereits durchgeführten Pilot-Projekte „Mapping the Jewish cemeteries of Europe (EAC/S10/2018 und EAC/S10/2019)“ ist im Rahmen des Arbeitsprogramms dieser vorbereitenden Maßnahme Folgendes vorgesehen:
  • Durchführung innovativer Pilotmaßnahmen, die verschiedenste Stakeholder vernetzen (PolitikerInnen, NGOs, örtliche Gemeinschaften, Bildungseinrichtungen, Kultur- und Kreativsektor, Tech-Branche und Start-ups) zum Schutz der jüdischen Friedhöfe;
  • Identifikation spezifischer Möglichkeiten für mehr Interaktion zwischen verschiedenen Stakeholdern, die am Schutz jüdischer Friedhöfe Interesse haben;
  • Bewusstseinsbildende Maßnahmen zur Bedeutung des jüdischen Kulturerbes und der kulturellen Vielfalt in Europa im Laufe der Geschichte.
Themen Forschung, Geschichte, Kunst und Kultur
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Ägypten
Albanien
Algerien
Armenien
Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Georgien
Island
Israel
Jordanien
Kosovo
Libanon
Libyen
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Tunesien
Ukraine
Syrien
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Ägypten
Albanien
Algerien
Armenien
Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Georgien
Island
Israel
Jordanien
Kosovo
Libanon
Libyen
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Tunesien
Ukraine
Syrien
Förderfähige Antragsteller Forschungseinrichtung, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein, Start-Up Unternehmen, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Staatsregierung
Projektpartner Details Um förderfähig zu sein, müssen Anträge von einem Konsortium eingereicht werden, das aus mindestens zwei Mitgliedern besteht. Mindestens eines der Mitglieder muss im Bereich des kulturellen Erbes tätig sein und mindestens eines der Mitglieder muss nachgewiesene Erfahrung mit partizipatorischen Gemeinschaftsprojekten und digitalen Initiativen oder der Arbeit in Start-ups oder der Tourismusbranche haben. Diese Kriterien gelten für alle Bestandteile des Konsortiums.
Art der Finanzierung Finanzhilfen

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation