ABGELAUFEN

Call: Entwicklung künstlicher Intelligenz für die Diagnose und Behandlung von Kinderkrebs

Programm
Akronym PPPA
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Pilotprojekte und vorbereitende Maßnahmen"
Dieses Programm führt neue Initiativen ein, die zu ständigen EU-Förderprogrammen werden könnten. Ein Pilotprojekt ist eine experimentelle Initiative, anhand derer die Durchführbarkeit einer Maßnahme sowie deren Sinnhafthaftigkeit erprobt werden sollen, und die nicht länger als zwei Jahre dauert. Vorbereitende Maßnahmen - normalerweise die Folge eines erfolgreichen Politprojekts zu demselben Thema - zielen darauf ab, neue Maßnahmen wie EU-Politiken, Gesetzgebung, Programme etc. mit Förderung für bis zu drei Jahre vorzubereiten.

In dem Programm wird auf die folgenden übergeordneten Ziele eingegangen:
  • Gesundheit fördern, Krankheiten vorbeugen und Umfelder schaffen, die einem gesunden Lebensstil zuträglich sind, wobei das Prinzip der „Gesundheit in allen Politikbereichen“ Anwendung finden soll
  • UnionsbürgerInnen gegen ernstzunehmende grenzüberschreitende Gesundheitsbedrohungen schützen
  • Zu innovativen, wirksamen und nachhaltigen Gesundheitssystemen beitragen
  • Zugang zu besserer und sicherer Gesundheitsversorgung für UnionsbürgerInnen erleichtern
Call
Entwicklung künstlicher Intelligenz für die Diagnose und Behandlung von Kinderkrebs
Beschreibung zu Call
"Entwicklung künstlicher Intelligenz für die Diagnose und Behandlung von Kinderkrebs"
Das im Zuge dieses Calls finanzierte Projekt wird:
  • die Entwicklung multinationaler Ansätze unterstützen, um die Erfassung von Daten zu Kinderkrebs aus verschiedenen Quellen zu erleichtern, und ein Multi-Stakeholder-Netzwerk aufbauen, um die Anwendungen von Technologien der künstlichen Intelligenz bei Kinderkrebs zu erforschen.
  • einen Lagebericht erstellen, der zum Verständnis der Herausforderungen, Bedürfnisse und Lücken bei der Erfassung von Daten zu Kinderkrebs in der Union oder den EWR-Ländern oder beidem beiträgt.
  • einen Rahmen entwickeln, um Lösungen zu finden und Möglichkeiten zur Überbrückung bestehender Lücken mit einem multinationalen, multidisziplinären Ansatz zu priorisieren. Durch die Kartierung und den Aufbau auf bestehenden multidisziplinären und multinationalen Plattformen/Datensätzen und Registern wird das Projekt den Weg zu einer zentralen europäischen Anlaufstelle für integrierte Gesundheitsversorgungs- und Forschungsdatenplattformen, die klinische Daten sammeln, ebnen.
  • ein Multi-Stakeholder-Netzwerk schaffen, um den Austausch und die Verbreitung von Beispielen guter Praxis bei klinisch relevanten Technologien des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz zwischen allen relevanten Interessengruppen zu erleichtern.
Themen Gesundheit, Biotechnologie, Technologien, Innovation, Kinder und Jugend
Fördergebiet EWR Staaten
EU Mitgliedstaaten
Herkunftsgebiet Antragsteller EWR Staaten
EU Mitgliedstaaten
Förderfähige Antragsteller Forschungseinrichtung, Universität/(Fach)Hochschule, NGO / NPO, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Start-Up Unternehmen, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert)
Projektpartner Details Um förderfähig zu sein, müssen Anträge von einem Konsortium eingereicht werden, das aus mindestens fünf Rechtsträgern aus mindestens drei verschiedenen förderfähigen Ländern besteht
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation