ABGELAUFEN

Call: Kompetenzzentren für soziale Innovation

Logo
Programm
Akronym EaSI
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"EaSI- Programm für Beschäftigung und Soziale Innovation"

Mit dem Finanzierungsinstrument zur Förderung der Mobilität von Arbeitskräften, sozialer Innovation und Beschäftigung sollen Maßnahmen unterstützt werden, die soziale Innovation stärken und gezielt auf soziale Bedürfnisse eingehen, die bisher nicht oder nur unzureichend erfüllt wurden. 

Call
Kompetenzzentren für soziale Innovation
Beschreibung zu Call
"Kompetenzzentren für soziale Innovation"
Einer der Hauptgründe ist, dass die Förderung sozialer Innovation spezifische Fähigkeiten und Kenntnisse erfordert, nicht nur bei der Vermittlung des Konzepts der sozialen Innovation, sondern auch bei der Stärkung und Verbindung sozialer Innovationsinitiativen durch die Lieferung geeigneter Beispiele, Instrumente und Methoden. Im Rahmen dieses Calls werden daher die Entwicklung und Einrichtung nationaler Kompetenzzentren, ihre Aktivitäten zur Förderung der sozialen Innovation im Land (insbesondere durch die Unterstützung von Interessengruppen bei der Konzeption, Umsetzung und Ausweitung erfolgreicher innovativer Maßnahmen) und des gegenseitigen Lernens sowie die Betreuung weniger fortgeschrittener Zentren durch erfahrenere Zentren in Verbindung mit der Vernetzung der verschiedenen Kompetenzzentren und anderer wichtiger Interessengruppen finanziert.
Themen Sozial- und Geisteswissenschaft, Soziale Angelegenheiten, Kapazitätenaufbau, Innovation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Projektpartner Details Für Förderung kommen nur Konsortien infrage.
  • Um für Förderung infrage zu kommen, muss das Konsortium mindestens einen Hauptantragsteller und einen Mitantragsteller umfassen. Der Hauptantragsteller und der/die Mitantragsteller muss/müssen aus mindestens zwei EU-Mitgliedstaaten stammen. 
  • Für jeden abgedeckten EU-Mitgliedsstaat muss dem Konsortium mindestens eine Verwaltungsbehörde des Europäischen Sozialfonds oder eine (öffentliche oder private) Einrichtung mit einem Vermerk der nationalen Verwaltungsbehörde angehören, die bestätigt, dass sie das Konsortium als (Teil des) Kompetenzzentrums für soziale Innovation für diesen EU-Mitgliedsstaat anerkennt. Der Zweck des Vermerks besteht darin, mehrere konkurrierende Anträge, die denselben EU-Mitgliedstaat betreffen, zu vermeiden.
  • Bitte beachten Sie, dass das Kompetenzzentrum nicht notwendigerweise eine einzelne Organisation sein muss, sondern aus einem Netzwerk mehrerer Organisationen bestehen kann. Organisationen, die in Hinblick auf die Einreichung eines gemeinsamen Antrags Partner suchen, können ihr Interesse bekunden, indem sie das Partnersuchformular einreichen.
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation