AKTIV

Call: Entwicklung und Erprobung integrierter Interventionen, die Menschen in (äußerst) prekärer Lage unterstützen sollen

Logo
Programm
Akronym EaSI
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"EaSI- Programm für Beschäftigung und Soziale Innovation"

Mit dem Finanzierungsinstrument zur Förderung der Mobilität von Arbeitskräften, sozialer Innovation und Beschäftigung sollen Maßnahmen unterstützt werden, die soziale Innovation stärken und gezielt auf soziale Bedürfnisse eingehen, die bisher nicht oder nur unzureichend erfüllt wurden. 

Beschreibung zu Programm
"PROGRESS"

Das EaSI-Unterprogramm PROGRESS unterstützt die EU und die Mitgliedstaaten bei der Verbesserung ihrer Politik in drei Themenbereichen:

  • Beschäftigung, insbesondere zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit
  • Sozialschutz, soziale Inklusion sowie Armutsbekämpfung und -vermeidung
  • Arbeitsbedingungen
Call
Entwicklung und Erprobung integrierter Interventionen, die Menschen in (äußerst) prekärer Lage unterstützen sollen
Beschreibung zu Call
"Entwicklung und Erprobung integrierter Interventionen, die Menschen in (äußerst) prekärer Lage unterstützen sollen"
Im Zuge dieses Calls werden innovative und experimentelle Projekte auf lokaler/regionaler Ebene unterstützt, die umfassende Strategien, Mechanismen und Dienstleistungen umsetzen wollen, wodurch ein ganzheitlicher Ansatz bei der Unterstützung von Menschen in (äußerst) prekärer Lage gewahrt werden soll. Das Ziel dabei ist es, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Organisationen (Behörden und NGOs) zu erleichtern und zu fördern: 
(a) Geldleistungen bieten; 
(b) personalisierte Sozialleistungen oder andere allgemeine Leistungen liefern; 
(c) Arbeitsmarktaktivierungsmaßnahmen bieten und deren Umsetzung testen.
Themen Sozial- und Geisteswissenschaft, Soziale Angelegenheiten, Kapazitätenaufbau, Menschen mit Behinderungen , Innovation
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Island
Liechtenstein
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Island
Liechtenstein
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, NGO / NPO, Staatsregierung, Verein, Öffentliche Einrichtung
Projektpartner Details Der Zuschuss ergeht an ein Konsortium an Interessensvertretern (Hauptantragsteller und Co-Antragsteller) auf Basis der folgenden Förderfähigkeitskriterien:
1. Der Hauptantragsteller muss eine öffentliche Behörde auf zentraler, regionaler oder lokaler Ebene oder eine Einrichtung des öffentlichen Rechts sein,
2. Mindestens einer der Co-Antragsteller sollte eine NGO sein; 
3. Mindestens einer der Co-Antragsteller sollte aus einem anderen am EaSI-Programm teilnehmenden Land als der Hauptantragsteller stammen.
Call beginnt 25.06.2020
Call endet 15.10.2020
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation