ABGELAUFEN

Call: Erasmus-Hochschulcharta („ECHE“) 2021-2027

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Erasmus+"
Im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union werden Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport bereitgestellt. Das Programm umfasst drei sogenannte "Leitaktionen" und zwei weitere Aktionen. Diese werden teils auf nationaler Ebene von den nationalen Agenturen und teils auf europäischer Ebene von der Agentur EACEA verwaltet. Erasmus+ stellt Finanzhilfen für Aktivitäten in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Training, Jugend und Sport bereit. Das Programm bietet Möglichkeiten sowohl für Einzelpersonen als auch für Organisationen.
Call
Erasmus-Hochschulcharta („ECHE“) 2021-2027
Beschreibung zu Call
"Erasmus-Hochschulcharta („ECHE“) 2021-2027"
Dieser Call zielt darauf ab, Hochschuleinrichtungen zu akkreditieren, die in förderfähigen Ländern beheimatet sind und die operative Leistungsfähigkeit besitzen, an den nächsten Aktivitäten im Rahmen des Programms (wie etwa Lernmobilität von Einzelpersonen und/oder Kooperationen für Innovation und bewährte Praktiken) teilzunehmen.
Für diesen Call werden zwei separate Auswahlverfahren eingerichtet:
  • Thema 1 (ECHE-Auswahlverfahren „light“): Ehemalige ECHE-Inhaber, die aktive Teilhabe bewiesen haben und sich an die Charta-Prinzipien ab dem Call für Erasmus+ 2017 gehalten haben, sowie Hochschuleinrichtungen, die ihre ECHE unter dem ECHE-Call 2020 erhalten haben, sind eingeladen, ihren Antrag hier einzureichen.
  • Thema 2 (Vollständiges ECHE-Auswahlverfahren): Ehemalige ECHE-Inhaber, die keine aktive Teilhabe bewiesen haben oder sich nicht an die Charta-Prinzipien ab dem Call für Erasmus+ 2017 gehalten haben, sowie neue Antragsteller, sind eingeladen, ihren Antrag hier einzureichen.

Themen Bildung, Forschung, Kapazitätenaufbau
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Nordmazedonien
Norwegen
Serbien
Türkei
Förderfähige Antragsteller Universität/(Fach)Hochschule, Forschungseinrichtung
Antragsteller Details Antragsteller müssen von den nationalen Behörden des Herkunftslandes des Antragsstellers als Hochschulinstitution anerkannt werden

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation