ABGELAUFEN

Call: Call for Proposals zur Verhütung und Bekämpfung von Rassismus, Fremdenhass, Homophobie und anderen Arten von Intoleranz und zur Überwachung, Verhütung und Bekämpfung von Hassrede im Netz

Logo
Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Justiz"

Allgemeines Ziel des Programms Justiz ist es, einen Beitrag zur Weiterentwicklung des europäischen Rechtsraumes zu leisten, der auf gegenseitiger Anerkennung und gegenseitigem Vertrauen beruht. Im Rahmen dieses Zieles wird die justizielle Zusammenarbeit in Zivil- und Strafsachen gefördert. Das Programm fokussiert sich auf die folgenden Spezifischen Ziele:

  • Erleichterung und Unterstützung der justiziellen Zusammenarbeit in Zivil- und Strafsachen
  • Unterstützung und Förderung der juristischen Ausbildung, einschließlich der Schulung in fremdsprachlicher Rechtsterminologie, im Interesse der Entstehung einer gemeinsamen Rechts- und Justizkultur
  • Förderung eines effektiven Zugangs zur Justiz für alle, einschließlich der Förderung und Unterstützung der Rechte der Opfer von Straftaten unter Einhaltung der Verteidigungsrechte
  • Unterstützung von Initiativen auf dem Gebiet der Drogenpolitik in Bezug auf die mit dem allgemeinen Ziel des Programms eng verknüpften Aspekte der justiziellen Zusammenarbeit und der Kriminalprävention
Call
Call for Proposals zur Verhütung und Bekämpfung von Rassismus, Fremdenhass, Homophobie und anderen Arten von Intoleranz und zur Überwachung, Verhütung und Bekämpfung von Hassrede im Netz
Beschreibung zu Call
"Call for Proposals zur Verhütung und Bekämpfung von Rassismus, Fremdenhass, Homophobie und anderen Arten von Intoleranz und zur Überwachung, Verhütung und Bekämpfung von Hassrede im Netz"
Dieser Call wird sich hauptsächlich folgenden Prioritäten widmen:
Priorität 1: Verhütung und Bekämpfung von Rassismus, Fremdenhass und anderen Arten von Intoleranz;
Priorität 2: Überwachung, Verhütung und Bekämpfung von Hassrede im Netz;
Priorität 3: Beschränkt auf öffentliche Behörden: verbesserte Reaktionen auf Rassismus, Fremdenhass und andere Formen der Intoleranz auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene.
Themen Bildung, Menschenrechte, Kapazitätenaufbau, Kinder und Jugend, Gleichberechtigung
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Serbien
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Island
Liechtenstein
Serbien
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, NGO / NPO, Staatsregierung, Universität/(Fach)Hochschule
Antragsteller Details
Um unter der ersten und zweiten Priorität förderfähig zu sein:
 
- Der Antragsteller und die Partner müssen öffentliche oder private Einrichtungen oder internationale Organisationen sein. Organisationen, die auf Gewinn ausgerichtet sind, dürfen Anträge nur in Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen oder privaten gemeinnützigen Organisationen stellen.
 
Um unter der dritten Priorität förderfähig zu sein:
 
- Der Antragsteller muss eine Behörde eines der am Programm teilnehmenden Länder sein. Partner müssen öffentliche Einrichtungen oder private Organisationen oder internationale Organisationen sein.
Projektpartner Details Der Antrag muss von einer Partnerschaft eingereicht werden, der mindestens zwei Organisationen angehören, die aktiv an der Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahme beteiligt sind
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation