ABGELAUFEN

Call: Sozialwirtschaftsmissionen

Logo
Programm
Akronym COSME
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"COSME"

COSME ist das EU-Programm zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit von Klein- und Mittelständischen Unternehmen.
Mit COSME werden KMU in folgenden Bereichen unterstützt:

  • Erleichterung des Zugangs zu Finanzmitteln;
  • Unterstützung der Internationalisierung und des Zugangs zu Märkten;
  • Schaffung eines günstigen Umfelds für die Wettbewerbsfähigkeit;
  • Förderung einer unternehmerischen Kultur.
Call
Sozialwirtschaftsmissionen
Beschreibung zu Call
"Sozialwirtschaftsmissionen"
Das allgemeine Ziel dieses Calls ist es, ein Netzwerk an regionalen und lokalen Behörden in der EU mit ähnlichen Prioritäten/Schwerpunktthemen und ExpertInnen aus dem Feld zu unterstützen. Mittels interregionaler Zusammenarbeit soll nach und nach eine dauerhafte Praxisgemeinschaft im Bereich der Sozialwirtschaft eingerichtet werden, die eine Schlüsselrolle im nachhaltigen europäischen Wirtschaftssystem einnehmen wird. 

Mögliche Themen:
  • Aufbau widerstandsfähiger regionaler und/oder lokaler Ökosysteme
  • Sozialverträgliche öffentliche Auftragsvergabe
  • Aufbau von Clustern für soziale und ökologische Innovation oder Teilhabe an traditionellen Clustern
  • Unterstützung für Wirtschaftsförderung im Bereich der Sozialwirtschaft
  • Unterstützung für lokale und regionale Initiativen im Bereich des grünen und digitalen Wandels
  • Lokale oder regionale Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit
  • Nachhaltige Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
  • Bildung und Ausbildung zum Ausbau des Sozialwirtschaftsökosystems
  • Entwicklung horizontaler Politiken, um die Sozialwirtschaft auf lokaler und regionaler Ebene zu unterstützen
  • Sozialwirtschaftliche Initiativen, um Migranten zu integrieren
  • Sonstige Themen (von den Projektkonsortien ermittelt)
Themen Soziale Angelegenheiten, Bildung, Beschäftigung, Umwelt und Biodiversität, Forschung, Kapazitätenaufbau
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Serbien
Türkei
Ukraine
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Serbien
Türkei
Ukraine
Förderfähige Antragsteller Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), NGO / NPO, Verein, Universität/(Fach)Hochschule, Forschungseinrichtung, Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte)
Antragsteller Details Antragsteller müssen auf Sozialwirtschaft spezialisiert sein
Projektpartner Details
  • Anträge müssen von Konsortien eingereicht werden, welche aus mindestens 3 verschiedenen Rechtsträgern aus mindesten 3 verschiedenen EU Mitgliedstaaten bestehen, sowie zumindest einer regionalen oder lokalen öffentliche Stelle aus jedem Land 
  • Koordiniert werden müssen die Projekte von regionalen oder lokalen Behörden der öffentlichen Verwaltung
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation