ABGELAUFEN

Call: Dekarbonisierung der Langstreckenschifffahrt

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020 - Gesellschaftliche Herausforderungen "
Projekte werden unter folgenden Themenschwerpunkten gefördert:
  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft
  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
  • Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften
  • Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger
Beschreibung zu Programm
"Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr"

Europa hat sich das politische Ziel gesetzt, im Verkehrssektor die Emissionen wie z. B. CO2 und Stickoxide zu reduzieren sowie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen drastisch zu senken. Die dazu notwendigen Forschungen und Innovationen betreffen alle Verkehrsträger sowie den Personen- als auch den Güterverkehr

Call
Dekarbonisierung der Langstreckenschifffahrt
Beschreibung zu Call
"Dekarbonisierung der Langstreckenschifffahrt"
Die erwarteten Auswirkungen dieses Calls sind:
Die Entwicklung innovativer Lösungen zur Dekarbonisierung der Schifffahrt, die das Ziel der IMO übertreffen, den Kohlenstoffverbrauch bis 2050 um 50% zu senken, und auf jene Schiffstypen passen, die am meisten Treibhausgase ausstoßen wie: Massengutschiffe, Tanker, Containerschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Passagierschiffe;
Die Festlegung solider Richtwerte und Methoden, die Vertrauen in die „realen“ Auswirkungen aller Maßnahmen zum verminderten Treibhausgasausstoß schaffen, einschließlich mögliche Skalierbarkeit und sekundäre Auswirkungen auf die Umwelt;
Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Schifffahrtsindustrien und Reedereien im Bereich der umweltfreundlichen Schifffahrt;
Die Bewusstseinsschaffung und die Annahme durch Endkunden.
Die Lieferung von Belegen an Politiker innerhalb der EU und weltweit hinsichtlich infrastruktureller Anforderungen, die zur Erreichung der Dekarbonisierungsziele bis 2050 erforderlich sind.
Themen Innovation, Technologien, Umwelt und Biodiversität, Natürliche Ressourcen, Forschung, Kapazitätenaufbau
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Antragsteller Details An Horizont 2020 können alle rechtlichen Personen mit Sitz in einem EU Land oder Drittland teilnehmen
Projektpartner Details Grundsätzlich (ausgenommen Coordination and Support Activities) verlangen alle Projekte eine Partnerschaft (mind. 3 Partner – besser mehr – aus 3 EU-Ländern bzw. förderfähigen Ländern)
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation