AKTIV

Call: Mikroorganismen und/oder Enzyme einsetzen, um Probleme am Ende der Lebensdauer von Plastik zu lösen

Programm
Art des Fonds Aktionsprogramm
Beschreibung zu Programm
"Horizon 2020 - Gesellschaftliche Herausforderungen "
Projekte werden unter folgenden Themenschwerpunkten gefördert:
  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft
  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
  • Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften
  • Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger
Beschreibung zu Programm
"Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft"

Ziel dieses Programms ist die Gewährleistung der Versorgung mit sicheren und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und anderen biogestützten Produkten. Es werden Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Nahrungsmittelproduktion bzw. Primärproduktion gefördert.

Call
Mikroorganismen und/oder Enzyme einsetzen, um Probleme am Ende der Lebensdauer von Plastik zu lösen
Beschreibung zu Call
"Mikroorganismen und/oder Enzyme einsetzen, um Probleme am Ende der Lebensdauer von Plastik zu lösen"
Mikroorganismen und/oder Enzyme können verwendet werden, um Plastikabfälle, die eine der Hauptbedrohungen für unser Ökosystem darstellen, biologisch abzubauen oder zu zersetzen. WissenschaftlerInnen haben kürzlich nachgewiesen, dass einige Mikroben (Bakterien und Pilze) die Fähigkeit entwickelt haben, Plastik zu zersetzen. Andere WissenschaftlerInnen haben plastikfressende Bakterien entdeckt, die PET2 zersetzen können. Der Einsatz von Mikroorganismen und/oder Enzymen am Ende der Lebensdauer von Plastik könnte neue Rohstoffe für die biobasierte Industrie liefern. Sie könnten sogar bei allen Arten an Abfall zum Einsatz kommen, ohne dass es vorheriger Mülltrennung bedürfte. Die besondere Herausforderung besteht darin, das Potential von Mikroorganismen und/oder Enzymen zu nutzen, um Probleme am Ende der Lebensdauer von Plastik zu lösen.
Themen Forschung, Innovation, Technologien, Ernährung, Umwelt und Biodiversität, Nachhaltigkeit, Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Biotechnologie
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Albanien
Bosnien und Herzegowina
Island
Moldau
Montenegro
Nordmazedonien
Norwegen
Schweiz
Serbien
Türkei
Ukraine
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Forschungseinrichtung, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), NGO / NPO, Öffentliche Einrichtung, Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Verein
Antragsteller Details An Horizont 2020 können alle rechtlichen Personen mit Sitz in einem EU Land oder Drittland teilnehmen
Projektpartner Details Grundsätzlich (ausgenommen Coordination and Support Activities) verlangen alle Projekte eine Partnerschaft (mind. 3 Partner – besser mehr – aus 3 EU-Ländern bzw. förderfähigen Ländern)
Call beginnt 04.04.2019
Call endet 04.09.2019
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation