ABGELAUFEN

Call: Blaue Wirtschaft

Logo
Programm
Akronym EMFF
Art des Fonds ESIF-Strukturfond
Beschreibung zu Programm
"Europäischer Meeres- und Fischereifonds "
Das allgemeine Ziel des Europäischen Meeres- und Fischereifonds ist es, die Grundziele der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) zu fördern, die in der Verbesserung der wirtschaftlichen, umweltpolitischen und sozialen Dimension des europäischen Fischereisektors bestehen. Darüber hinaus zielt der EMFF auch darauf ab, Wachstum in allen meeresbezogenen Sektoren in Europa durch gezielte Forschung und intelligente Investitionen zu fördern. Um diese Ziele zu erreichen, ist der EMFF in die folgenden Prioritätsachsen (PA) unterteilt:
PA1 - Nachhaltige Fischerei
PA2 - Nachhaltige Aquakultur
PA 3 - Umsetzung der GFP
PA4 - Vermarktung und Verarbeitung
PA5 - Beschäftigung und territorialer Zusammenhalt
PA6 - Integrierte Meerespolitik
Call
Blaue Wirtschaft
Beschreibung zu Call
"Blaue Wirtschaft"
Dieser Call zielt darauf ab, Demonstrationsprojekte zu unterstützen, die auf innovativen Technologien fußen und auf das Testen, den Einsatz und die Intensivierung neuer Anwendungen und Lösungen für Industrie oder den Dienstleistungssektor für die blaue Wirtschaft abzielen. Anträge müssen:
  • Innovation beinhalten, die über Forschung hinausgeht und darauf abzielt, innovative Meerestechnologien und/oder Meeresdienstleistungen kurz vor der Marktreife zu fördern, um in Richtung Kommerzialisierung fortzuschreiten.
  • Zu mindestens einer der EU-Prioritätsbereiche  Kreislaufwirtschaft, (blaue) Bioökonomie sowie Energieunion und Klima beitragen.
  • Eine deutliche Verbindung zu / Anwendung von Grundlagentechnologie zeigen.
Themen Technologien, Innovation, Forschung, Energie, Klima, Umwelt und Biodiversität, Telekommunikation, Biotechnologie
Fördergebiet EU Mitgliedstaaten
Ägypten
Albanien
Algerien
Armenien
Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Georgien
Island
Israel
Jordanien
Libanon
Marokko
Mauretanien
Moldau
Monaco
Montenegro
Norwegen
Palästina
Russland
Serbien
Tunesien
Türkei
Ukraine
Weißrussland
Sonstiges
Herkunftsgebiet Antragsteller EU Mitgliedstaaten
Ägypten
Albanien
Algerien
Armenien
Aserbaidschan
Bosnien und Herzegowina
Georgien
Island
Israel
Jordanien
Libanon
Marokko
Mauretanien
Moldau
Monaco
Montenegro
Norwegen
Palästina
Russland
Serbien
Tunesien
Türkei
Ukraine
Weißrussland
Sonstiges
Förderfähige Antragsteller Aus- und Weiterbildungseinrichtung, Bundesland / Region / Stadt / Gemeinde / Gebietskörperschaft, Interessensvertretung / Berufsverband / Gewerkschaft, Internationale Organisation, Kleine und mittlere Unternehmen, KMU (10 bis 249 Beschäftigte), Kleinstunternehmen (unter 10 Beschäftigte), Staatsregierung, Start-Up Unternehmen, Universität/(Fach)Hochschule, Unternehmen (mehr als 250 Beschäftigte bzw. undefiniert), Forschungseinrichtung, Öffentliche Einrichtung, Verein, NGO / NPO
Antragsteller Details "Sonstiges" bezieht sich auf Kanada und die USA, die förderfähige Länder sind, für Aktivitäten betreffend der EU Atlantic Sea Strategy
Projektpartner Details Die detaillierte Regelung für die Förderfähigkeit von Konsortien, können im Calldokument eingesehen werden
Art der Finanzierung Zuschuss

Um mehr Informationen zu diesem Call zu sehen, können Sie sich hier kostenlos registrieren:

Loading Animation